Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010139 PS Einführung in die bibelwissenschaftlichen Methoden (2009W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 19.10. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 09.11. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 16.11. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 23.11. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 30.11. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 07.12. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 14.12. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 11.01. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 18.01. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Montag 25.01. 12:15 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt dieser Lehrveranstaltung ist der Methodenkanon moderner historisch-kritischer Bibelwissenschaft, dessen Bogen sich von der Textkritik über die synchronen Methoden (Literarkritik, syntaktische, semantische und pragmatische Analysen, Form- und Gattungskritik) hin zu den diachronen Methoden (Motiv- und Traditionskritik, Redaktionskritik) erstreckt. Weiters werden Wege zur theologischen Aktualisierung biblischer Texte sowie zur historischen und wirkungsgeschichtlichen Rückfrage vorgestellt. Darüber hinaus sollen auch moderne "kontextuelle" Ansätze der Bibelinterpretation zur Sprache kommen, wie etwa die feministische, befreiungstheologische oder tiefenpsychologische Exegese.
Der Aufbau des Proseminars ist bewusst auf die aktive Mitarbeit der Studierenden ausgerichtet, denen ausreichend Gelegenheit geboten wird, das theoretisch Erlernte an praktischen Übungen zum Text zu erproben. Da diese Lehrveranstaltung am Beginn des Studiums absolviert werden soll, ist dafür gesorgt, dass Studierende auch ohne Griechischkenntnisse erfolgreich an ihr teilnehmen können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Mitarbeit, Hausübungen, abschließende Proseminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Proseminar will nicht nur eine theoretische, sondern vor allem eine praktische Einführung in das historisch-kritische und literaturwissenschaftliche Instrumentarium der neutestamentlichen Bibelwissenschaft bieten. Die Studierenden sollen erlernen, die entsprechenden Methoden an biblischen Texten anzuwenden, um so zum eigenständigen wissenschaftlichen Arbeiten mit der Bibel befähigt zu werden.

Prüfungsstoff

Vortrag des Lehrenden - Übung des Erlernten an konkreten Textbeispielen - Wiederholung der Methodenschritte in Hausübungen - gemeinsame Aufarbeitung der Hausübungen mit dem Lehrveranstaltungsleiter. Die Lehrveranstaltung enthält eLearning-Elemente.

Literatur

Ein Skriptum als Grundlage des Lernstoffes, Materialblätter für Übungen sowie die Auflösungen der Hausübungen werden im Lauf der Lehrveranstaltung zur Verfügung gestellt.
Als einführende Lektüre ist besonders zu empfehlen:
EGGER, Wilhelm, Methodenlehre zum Neuen Testament. Einführung in linguistische und historisch-kritische Methoden (Freiburg: Herder, 3. Auflage 1993).
FISCHER, Georg, Wege in die Bibel. Leitfaden zur Auslegung (Stuttgart: Katholisches Bibelwerk, 3. Auflage 2008).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

alt (02W): Pflichtfach 011, Wahlfach 012, 020
neu (08W): Pflichtfach 011 (D1), 033 (B1)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27