Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010155 SE Un/Reinheit und Geschlecht (2018W)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 24.10. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 07.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 21.11. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 05.12. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Mittwoch 16.01. 09:45 - 13:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Die Kategorie Un/Reinheit ausgehend von der Studie von Mary Douglas sowie einschlägigen religionswissenschaftlichen Perspektiven als systematischen Begriff und in ihrer jeweiligen spezifischen Bedeutung in einzelnen religiösen Traditionen erfassen. Für die vielschichtigen Zusammenhänge von Religion und Geschlecht sensibel werden, exemplarisch an der Schnittstelle von Un/Reinheit und Geschlecht.

Inhalt:

Die Kategorie „Gender“ ist in den beiden letzten Jahrzehnten zu einem wichtigen Bestandteil der Forschung geworden, dies gilt auch für den Bereich der Religionen. Obwohl der Terminus Gender im internationalen wissenschaftlichen Diskurs anschlussfähiger ist, besitzt der deutsche Begriff Geschlecht den Vorteil sowohl das biologische als auch das soziale Geschlecht zu umfassen. Das entspricht der Erkenntnis, dass diese Dimensionen nicht strikt voneinander zu trennen sind. In diesem Seminar befassen wir uns mit der Schnittstelle von Un/Reinheit und Geschlecht, die sich überwiegend auf körperliche Funktionen bezieht. Während die Kategorien Körper und Geschlecht bis in die jüngste Zeit in der Religionswissenschaft ähnlich stiefmütterlich behandelt worden sind, wird Un/Reinheit durchaus als eine zentrale und einflussreiche religiöse Kategorie betrachtet, die vor allem Grenzen nach innen und nach außen zieht bzw. regelt und soziale Kontakte prägt. An der klassischen kulturanthropologischen Studie von Mary Douglas (Purity and Danger) führt als Ausgangsbasis kein Weg vorbei, wenn wir uns zunächst einen systematischen Überblick über die Bedeutung von Un/Reinheit verschaffen. Daran anknüpfend werden die verschiedenen Zusammenhänge zwischen Un/Reinheit und Geschlecht erarbeitet und anhand spezifischer religiöser Traditionen exemplarisch vertieft.

Arbeitsweise: Kurzreferate mit Thesenpapier und Diskussion; teils eigenständige und teils gemeinsame Erarbeitung der relevanten Frage- und Themenkomplexe; Vertiefung und Reflexion in Gruppen

Sprache: Deutsch

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle: mündlich/schriftlich- schriftliche Theoriearbeit, Referat mit Thesenpapier.
Erlaubte Hilfsmittel: Fachlexika, Fachliteratur, Internet

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Präsenz (nicht mehr als zwei versäumte Sitzungen, d.h. ein Seminarblock) und positiv beurteilte Seminararbeit

Beurteilungsmaßstab: mündliche Mitarbeit und Diskussionsbeiträge (25%); Thesenpapier (25%); schriftliche Seminararbeit (50%)

Die Lehrveranstaltungsleitung kann weiters eine mündliche Reflexion der abgegebenen Seminararbeit vorsehen.

Prüfungsstoff

Pi Lehrveranstaltung.

Literatur

Basisliteratur:
Edith Franke/Verena Maske: Religionen, Religionswissenschaft und die Kategorie Geschlecht/Gender. In: Michael Stausberg (Hg.): Religionswissenschaft. Berlin 2012, 125–139. – Mary Douglas: Reinheit und Gefährdung. Eine Studie zu Vorstellungen von Verunreinigung und Tabu. Frankfurt/M. 1988 (= Purity and Danger, dt.).

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

033 195 (17W) BRP 13 rwb, 066 800 M4 Angewandte Systematik, M9 Aktuelle Forschungsansätze; Wahlfach für Unterrichtsfach
für 011 (15W) FTH 17 oder FTH 26, 198 418 BA UF RK 16, 199 518 MA UF RK 02 oder RK 05, 033 195 (17W) BRP 18krp, BRP 18ktb, auslaufende Studienpläne: für 011 (11W) D31 oder DAM, 033 195 (15W) BAM 13, für SP PdR 11c , 066 796 (15W) MRP 9, Seminar oder (F)WF für 020

Letzte Änderung: Di 05.03.2019 16:27