Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

010312 EX Exkursion nach Togo und Benin (2009S)

5.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung


Beginn: FR 13.03.2009 12.15-13.45 Ort: Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG, weitere Termine: n.Ü.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Küste am Golf von Benin, vom östlichen Ghana ins westliche Nigeria kann als ein mehr oder minder einheitlicher Kulturraum aufgefaßt werden. In den beiden frankophonen Ländern Togo und Benin stellen in diesem Bereich die Ewe, Mina- und Fon-sprachigen Völker den wesentlichen Bevölkerungsanteil und ihre traditionellen Kulte, in deren Mittelpunkt die Geistinhabitation durch tro (Ewe) resp. Vodun (Fon) steht, sind auch heute noch in vielfältiger Art ins öffentliche Leben eingebunden. Daneben bestehen traditionelle (europäische) christliche Kirchen und eine Vielzahl an autochthonen Formen des Christentums, die in einem mehr oder minder gespannten Verhältnis zu den indigenen Kulten stehen. Es findet sich auch ein muslimischer Bevölkerungsanteil. In der Regel gibt es eine friedliche Koexistenz der Religionen zu konstatieren. Jedenfalls ist der gesamte Alltag von religiöser Praxis durchdrungen. Neben dem Kennlernen der religiösen Situation soll auch ein Einblick in die (weiter gefasste) Kultur und die Lebensumstände in Westafrika gegeben werden.
Geplantes Programm in Lomé (Togo):
- Besuch bei einem bokono (Priester des Fa-Orakels)
- Besuch bei einem traditionellen Heiler
- Besuch des 'Fetischmarktes'
- Besuch einer Pfarre des Christianisme Celeste (Aladura-Kirche)
- Ein Tag mit der Soziologin Leontine Ayayi (Gründerin der togoischen Frauenrechtsbewegung) zur Situation der Frauen im Land
Glidji-Kpodji (Togo):
- Besuch des traditionellen Neujahrsfestes der Ge mit Kennenlernen von Vodun-Kultgruppen
Ouidah (Benin):
- Teilnahme an einem Fest für den Vodun Zangbeto
- Besichtigung der rue des esclaves und der ¿Pforte ohne Wiederkehr¿
- Besichtigung des Tempels für Da und des forêt sacrée
- Historisches Museum von Ouidah
- Besuch beim Oberhaupt aller Vodun-Kulte
Die Lehrveranstaltung wird zusammen mit Mag. Serge Sewa Agbodjan-Prince, MA durchgeführt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

30%: Gruppenarbeit bei Nachbesprechung
70%: Verfassen einer schriftlichen Arbeit zu einer der besuchten Stätten/Gruppen unter Einbezug des Reisetagebuches

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Kennenlernen westafrikanischer Kultur durch direkten Kontakt mit der Bevölkerung.
- Erleben/Kennenlernen traditioneller Religionen und deren Einbindung ins öffentliche Leben vor Ort
- Direkte Erfahrung der Lebensumstände (durch Wohnen in Familien, einfachen Unterkünften, Fahrten mit Transportmitteln, die auch die einheimische Bevölkerung benutzt)

Prüfungsstoff

o Teilnehmende Beobachtung
o Besichtigung / Führung
o Führung eines Reisetagebuches
o Gemeinsame Gespräche zur direkten Verarbeitung der Eindrücke
o Zeiten des einfach 'Lebens'
o Rahmenbetreuung:
Intensive Vorbereitung mit Erlebnisberichten, Einführung in Religion und Kultur, Erläuterung von Verhaltensregeln (auch mit Mag. Agbodjan-Prince) in Wien
Nachbereitung in der Gruppe

Literatur

(Auswahl):
Afeosemime U. Adogame, Celestial Church of Christ. Frankfurt a. M. e.a., 1999
Cossi Jean-Marie Apovo, Anhropologie du 'BO'. Théorie et pratique du gri-gri. Porto Novo (no year specified).
Ines de la Torre, Le Vodu en Afrique de l'Ouest. Rites et traditions. Paris 1991.
Amélé Ekué, 'Und sie denken, du bist eine mamissi'. Geistinhabitation in einem Frauenkult und ihre Adaptation im Kontext afrikanischer Christen in Süd-Togo. Hamburg 1996.
Daryll Forde (ed.) African Worlds. Studies in the Cosmological Ideas and Social Values of African Peoples. Hamburg 1999.
Remy T. Hounwanou. Le Fa. Une géomancie divinatoire du golfed u Bénin (pratique et technique).Lomé 1984.
John Iliffe, Africans. The History of a Continent. Cambridge 1995.
Mahougnon Kakpo, Introduction à une poétique du Fa. Cotonou, 2006
Lidwina Meyer, Das fingierte Geschlecht. Inszenierungen des Weiblichen und Männlichen in den kulturellen Texten der Òrìshà und Vodún-Kulte am Golf von Benin. Frankfurt a. M. u.a., 1999
John Pemberton III (ed.). Insight and Artistry in African Divination. Washington and London 2000.
Judy Rosenthal, Possession, Ecstasy and Law in Ewe Voodoo. Charlottesville 1998
E. M. Uka (Hrsg.) Readings in African Traditional Religion. Structure, Meaning, Relevance, Future. New York u.a. 1991
TobiasWendl, Mami Wata oder ein Kult zwischen den Kulturen. Münster 1991

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

IDRW 5, Master RW M10

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:47