Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

010320 SE Die Feier der Kranken- und Sterbesakramente (2009S)

Sakramententheologische Anfragen und pastorale Herausforderungen

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 1 - Katholische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung ist die Absolvierung eines Proseminars "Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten".

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.03. 16:15 - 17:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Freitag 08.05. 14:00 - 18:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Samstag 09.05. 09:00 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Freitag 05.06. 14:00 - 18:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Samstag 06.06. 09:00 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Freitag 19.06. 14:00 - 18:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Samstag 20.06. 09:00 - 14:00 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Im Sterben und Tod findet alles Leben auf dieser Erde, auch das des Menschen, sein sicheres Ende. Der menschliche Umgang mit Krankheit, Sterben und Tod ist in allen Religionen seit jeher durch Rituale geprägt. Letzter Grund für den Glauben und die Hoffnung des Christen angesichts des Todes sind Tod und Auferstehung Jesu. Über Jahrhunderte war die christliche Liturgie die gesellschaftlich akzeptierte Form, um die Lebenswende des Sterbens und des Todes zu entstehen. Nachfrage nach freien Ritenanbietern gibt es nicht mehr nur in städtischen Zentren. Die Konkurrenzlosigkeit der christlichen Begräbnisliturgie ist also längst keine Selbstverständlichkeit mehr. Dies verlangt eine neue Reflexion der eigenen Tradition, zugleich aber auch eine bewußte Wahrnehmung der aktuellen Trends und Herausforderungen, ihrer Chancen und Gefahren. Dabei ist die Kranken-, Sterbe- und Begräbnisliturgie sowohl in ihrer Bedeutung für die Kranken, Sterbenden und die Toten, als auch für die trauernden Hinterbliebenen zu untersuchen. Dabei sollen auch exemplarisch die entsprechenden Riten in anderen Religionen (Judentum, Islam, Buddhismus,Hinduismus...) sowie "säkulare" Rituale mitberücksichtigt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminarvortrag, Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Referate, gemeinsame Analyse von Texten, Diskussion

Literatur

Einführende Literatur (u. Quellentexte):
* Ordo exsequiarum, 1969
* Ordo Unctionis Infirmorum, 1995
* Die Feier der Krankensakramente, 2. Aufl. 1994
* Die kirchliche Begräbnisfeier, 1972, 1997, 2. Aufl. 2009 (hierzu Volksausgabe)
* R. KACZYNSKI; Die Sterbe- und Begräbnisliturgie, in: Sakramentliche Feiern II (Gottesdienst der Kirche 8), Regensburg 1984, 191-232 (Lit.)
* Hj. BECKER (Hg.), Im Angesicht des Todes I-II (Pietas Liturgica 3-4), St. Ottilien 1987
* K. LEITER, Wenn Gott uns streichelt. Krankensalbung erleben, 1997
* K. RICHTER (Hg.), Der Umgang mit den Toten. Tod und Bestattung in der christlichen Gemeinde (QD 123), Freiburg 1990
* R. KACZYNSKI, Feier der Krankensalbung, in: Sakramentliche Feiern I/2 (= GdK 7/2), Regensburg 1992, 241 ff.
* Unsere Sorge um die Toten und Hinterbliebenen. Bestattungskultur und Begleitung von Trauernden aus christlicher Sicht, hg. v. Sekretariat dfer DBK (die deutschen Bischöfe 53), Bonn 1995, 3. Aufl.
* M. PROBST - K. RICHTER, Zeichen der Hoffnung in Tod und Trauer. Werkbuch zur Sterbe- und Totenliturgie, Freiburg 1996
* Hj. BECKER - H. ÜHLEIN (Hgg.), Liturgie im Angesicht des Todes I/1-2, II/1-2 (Pietas Liturgica 9-10/13-14), St. Ottilien 1997/2004
* W. HAUNERLAND, Verbundenheit im Abschied? Die kirchliche Begräbnisliturgie als kulturelle Herausforderung, in BiLi 74 (2001) 155-161
* DERS., Die kirchliche Begräbnisfeier. Aktuelle Herausforderungen für ein liturgisches Buch, in: HlD 55 (2001) 167-176
* K. RICHTER, Christliche Begräbnisliturgie in nachchristlicher zeit, in: A. GERHARDS - B. KRANEMANN (Hgg.), Christliche Begräbnisliturgie und säkularisierte Gesellschaft (EThSchr 30), Leipzig 2002, 298-319
u.a.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Pflichtseminar für das Fächerkontingent 2 oder als (freies) Wahlfach für 011 (02W), 012 (02W) und 020

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27