Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

020012 SE "Masada darf nie wieder fallen!" (2013W)

Archäologie im Heiligen Land zwischen Wissenschaft, Politik und Religion

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 14 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 16.10. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 23.10. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 30.10. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 06.11. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 13.11. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 20.11. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 27.11. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 04.12. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 11.12. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 18.12. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 08.01. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 15.01. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 22.01. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 29.01. 12:00 - 14:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Masada, die legendäre Festung am Toten Meer, einst von Herodes erbaut und durch die Schilderung des Kampfes der Zeloten gegen die Römer bei Flavius Josephus berühmt, von N. Avigad und Y. Yadin archäologisch erforscht, viele Jahrzehnte als Ort der Angelobung der Rekruten der israelischen Streitkräfte genutzt, heute Weltkulturerbe und Touristenmagnet, steht wie kaum eine andere Stätte für die politische und religiöse Aufladung der Archäologie und des kulturellen Erbes im Heiligen Land. Seit Beginn der Forschung in diesem Raum durch europäische und amerikanische Wissenschaftler Mitte des 19. Jhs. wurde den Entdeckungen im Land der Bibel stets hohe Bedeutung zugemessen. Biblische Archäologie war einerseits ein Kräftemessen zwischen den großen westlichen Nationen, ein Wettlauf um große Entdeckungen und wissenschaftlichen Ruhm, andererseits ein Unterfangen religiöser Dimension zum Beweis der historischen Richtigkeit der Bibel. Bald nach dem 1. Weltkrieg und insbesondere bald nach dem 2. Weltkrieg, mit der Gründung des Staates Israel, gewann die Archäologie auch eine zionistische, den jüdischen Anspruch auf Palästina bzw. die Existenz des Staates Israel historisch legitimierende Funktion, die von Anfang an von arabischer Seite, zunächst von Jordanien, vehement bekämpft wurde. Seit den 1980er Jahren entwickelte sich auch eine eigene palästinensische Archäologie, die teils auch als nationales Gegenprogramm zur israelischen Archäologie verstanden wurde. Dabei geht es bei diesen Konflikten rund um die Archäologie im Wesentlichen um die Deutungshoheit des kulturellen Erbes als identitätsstiftendes Element - jenseits der eigentlichen wissenschaftlichen Forschung. Die Bedeutung der Archäologie und des kulturellen Erbes im Heiligen Land für Politik und Religion ist evident und spielt auch im aktuellen israelisch-palästinensischen Konflikt nachwievor eine Rolle. Im Seminar soll diese Rolle der Archäologie im Heiligen Land zwischen Wissenschaft, Politik und Religion anhand von Schlüsselstätten untersucht werden, zunächst Masada und natürlich Jerusalem, aber auch Hazor, Hebron, Jericho, Megiddo, Qumran u.a. Aber auch wichtige Forscherpersönlichkeiten und Forschungseinrichtungen sowie historische und politische Ereignisse und Entwicklungen, die den Lauf der Dinge maßgeblich und nachhaltig beeinflusst haben, müssen dabei berücksichtigt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referate (ppt) mit Thesenblatt und Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Referate

Literatur

N. Ben-Yehuda: The Masada Myth. Collective Memory and Mythmaking in Israel (1995).
P.R.S. Moorey: A Century of Biblical Archaeology (1991).
R. Kletter: Just Past? The Making of Israeli Archaeology (2005).
N. A. Silberman: The Archaeology of Israel: Constructing the Past, Interpreting the Present (1997).
N. A. Silberman: Between Past and Present: Archaeology, Ideology, and Nationalism in the Modern Middle East (1990)
N. A. Silberman: Digging for God and Country. Exploration, Archeology, and the Secret Struggle for the Holy Land 1799-1917 (1982)
N. Abu el-Haj: Facts on the Ground: Archaeological Practice and Territorial Self-fashioning in Israeli Society (2001)
Y. Mizrachi: Archaeology in the Shadow of the Conflict (o.J.)
A. Dockser Marcus: Tempelberg und Klagemauer. Die Rolle der biblischen Stätten im Nahost-Konflikt (2001)
H.-P. Kuhnen / W. Zwickel: Archäologie im Heiligen Land. 60 Jahre Gründung des modernen Staates Israel (2009)
S. Pollock / R. Bernbeck: Archaeologies of the Middle East: Critical Perspectives (2005)
Ch. Trümpler: Das große Spiel. Archäologie und Politik (2008)
D. Vieweger: Archäologie der biblischen Welt (2012)
A. Biran: Biblical Archaeology Today (1985)
A. Biran: Biblical Archaeology Today (1993)
Th. E. Levy: Historical Biblical Archaeology and the Future. The New Pragmatism (2010)
J. K. Hoffmeier, A. Millard: The Future of Biblical Archaeology. Reassessing Methodologies and Assumptions (2004)
D. C. Benjamin: Stones and Stories. An Introduction to Archaeology and the Bible (2010)
J. F. Drinkard et al.: Benchmarks in Time and Culture (1988)
E. Pfoh / K. W. Whitelam: The Politics of Israel's Past. The Bible, Archaeology and Nation-Building (2013)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

freies Wahlfach

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27