Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

020025 PS Biblisches Proseminar I (2019W)

Einführung in die hermeneutisch-exegetische Methode

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 04.10. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Freitag 25.10. 08:00 - 11:15 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 08.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 29.11. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Freitag 06.12. 08:00 - 11:15 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 10.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Freitag 24.01. 08:00 - 11:15 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Am Ende des Proseminars sind Sie mit den grundlegenden Methoden der klassischen sowie neueren (alttestamentlichen) Exegese in Theorie und Praxis vertraut. Sie sind in der Lage, die Methoden eigenständig an einem Text anzuwenden.

In den einzelnen Einheiten wird der Inhalt sowohl über Impulse und Diskussionen als auch mittels Gruppen- und Einzelarbeiten erarbeitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Grundlage für die Beurteilung ist die regelmäßige Abgabe der eigenständigen Arbeit an einem eigenen Text sowie die Mitarbeit.
Das PS wird mit einer ca. 15-20 Seiten langen Arbeit zu einem eigenen Text abgeschlossen, in welche die bereits während des Semesters erstellten Abgaben einfließen können.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ein abgeschlossener Hebräischkurs ist Voraussetzung für diese Lehrveranstaltung.
Grundlegend für die Beurteilung sind die regelmäßig erbrachten Abgaben am eigenen Text sowie die Mitarbeit: 50%
PS-Arbeit: 50%
Es müssen alle Teilbereiche positiv sein, um die Lehrveranstaltung positiv abschließen zu können.

Es gibt die Möglichkeit, die PS-Arbeit als Bachelor-Arbeit zu deklarieren und womit das BPS I als Bachelor-Seminar mit einem ECTS-Punkt mehr gewertet wird. Wahlweise können Sie auch die Arbeit im BPS II als Bachelor-Arbeit abgeben.

Prüfungsstoff

Der Inhalt des Proseminars inklusive der weiterführenden Literatur, werden in einer eigenständigen Proseminararbeit anhand eines Textes verarbeitet.

Literatur

Zur Einführung:
Forum Exegese und Hochschuldidaktik: Verstehen von Anfang an (VvAa). Stefan Fischer / Jan Heilmann / Thomas Wagner (Hg.). VvAa 1/2 (2016) Das exegetische Proseminar
https://periodicals.narr.de/index.php/vvaa/issue/view/227

Utzschneider, Nitsche, and Nitsche, Stefan Ark. Arbeitsbuch Literaturwissenschaftliche Bibelauslegung : Eine Methodenlehre Zur Exegese Des Alten Testaments. 4. vollständig überarbeitete und ergänzte Auflage, Gütersloher Verl.-Haus, 2014
Ausführliche Literaturhinweise werden am Anfang und im Laufe des Semesters gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[B]AT-BibPS1
[BRP]AT-BibPS1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19