Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

020040 UE Grundfragen der Praktischen Theologie (2016W)

Kasualien. Kirche im Lebenslauf

2.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 19.10. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Samstag 22.10. 09:00 - 13:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Mittwoch 09.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 16.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 23.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 30.11. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 07.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 14.12. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 11.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 18.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Mittwoch 25.01. 10:00 - 12:00 Hörsaal 2 Schenkenstraße 8-10 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Taufe, Konfirmation, kirchliche Trauung und Beerdigung sind die typisch evangelischen Kasualien, die auch von ansonsten Kirchendistanzierten gerne und regelmäßig in Anspruch genommen werden. Klassisch stehen sie an Übergängen des Lebens: ein Kind wird geboren, Jugendliche werden älter, ein Paar entschließt sich zur Hochzeit, ein Mensch stirbt. In der jüngeren Vergangenheit ist jedoch häufig auch eine Abkopplung von Übergängen im Lebenslauf zu beobachten.
In dieser Übung fragen wir danach, welche Funktionen Kasualien für die von ihnen betroffenen Menschen, für Gemeinden und Gesamtkirchen haben. Wir fragen nach kulturwissenschaftlichen und theologischen Hintergründen und lernen die Geschichte der einzelnen Kasualien kennen. Wir sehen uns sogenannte „neue Kasualien“ an. Ein Gespräch mit einer Pfarrerin/einem Pfarrer kann am Ende der Übung stehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

30%: aktive und regelmäßige Teilnahme (nicht mehr als zwei versäumte Sitzungen) inklusive vorbereitender Textlektüre und Anfertigung kleiner Schriftstücke in Heimarbeit;
30%: Anfertigung eines Beobachtungsprotokolls einer Taufe (abzugeben bis zu den Weihnachtsferien);
40%: ein Essay von 1800-2250 Wörtern oder ein 5- bis 10-minütiger Input mit 900-1350 Wörtern zusätzlicher Ausarbeitung (jeweils abzugeben bis 15.03.2017, Einteilung wird in der LV festgelegt)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kenntnis der vier „klassischen“ evangelischen Kasualien und neuer Kasualien; differenzierte Betrachtung der Diskussion um Kasualien; Fähigkeit zu bereichsübergreifendem praktisch-theologischem Denken

Prüfungsstoff

Dies ist eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, insofern gehen alle Inhalte in die Bewertung ein.

Literatur

Literatur wird in der Veranstaltung bekannt gegeben. Zur Einstimmung kann gelesen werden: Kristian Fechtner: Kirche von Fall zu Fall, Gütersloh, 2. überarbeitete Ausgabe 2011.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[B]PT-Grundf
[BRP]PT-Grundf
[BALA]PT-Grundf

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27