Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

020045 VO-L Reformationsgeschichte (2017W)

Reformationsgeschichte

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 10.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 17.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 24.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 07.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 14.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 21.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 28.11. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 05.12. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 12.12. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 09.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 16.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 23.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG
Dienstag 30.01. 14:00 - 16:00 Hörsaal 1 Schenkenstraße 8-10 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Vorlesung ist es, eingebettet in die Geschichte des Spätmittelalters, die Zeit der Reformation bis 1555 in Grundzügen kennenzulernen und eigenständig erzählen zu können.
Grobe Gliederung:
I Das Spätmittelalter (wird geraffter behandelt)
II Die Reformation (bis 1555)
1. Allgemeines
2. Martin Luther
3. Von den reformatorischen Gedanken zur Umsetzung
4. Thomas Müntzer und der Bauernkrieg
5. Martin Luther und Erasmus von Rotterdam
6. Die Reformation und die große Politik
7. Huldrich Zwingli und die Anfänger der Schweizer Reformation
Die Lehrveranstaltung wird als Vorlesung gehalten, ergänzt mit einer gemeinsamen Besprechung von ausgewählten Quellentexten.
Eine eigenständige Lektüre einer Darstellung der Reformationsgeschichte parallel zur Vorlesung wird vorausgesetzt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt im Rahmen einer Vorlesungsprüfung (mündlich, 20 min); Termine werden bekannt gegeben. Zum Einstieg kann ein Themenbereich ausgewählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundzüge der in der Vorlesung behandelten Entwicklungen sollten eigenständig nachvollziehbar und präzise präsentiert werden können.

Prüfungsstoff

Vorlesungsstoff ist der Prüfungsstoff.

Literatur

G. Seebaß, Geschichte des Christentums III. Spätmittelalter - Reformation - Konfessionalisierung, Theologische Wissenschaft 7, Stuttgart 2006.
Ökumenische Kirchengeschichte Band 2: Vom Hochmittelalter bis zur frühen Neuzeit, hg.v. T. Kaufmann / R. Kottje, Darmstadt 2008.
L. Roper, Der Mensch Martin Luther. Eine Biographie, Frankfurt am Main 2016.
V. Leppin (Hg.), Reformation, Kirchen- und Theologiegeschichte in Quellen III, Neukirchen-Vluyn 2005.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[B]KG-ReformGesch
[BALA]KG-ReformGesch
[BRP]KG-ReformGesch

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27