Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

020047 UE UE Schule und Religion (2016W)

Ethikunterricht

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Termin am 9.12. entfällt und wird durch den 16.12. ersetzt.

Freitag 14.10. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 28.10. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 11.11. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 25.11. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Freitag 09.12. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Seminarraum 2 (Kath) Schenkenstraße EG
Freitag 20.01. 09:00 - 12:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Verhältnis von Religion und Schule reicht über den Religionsunterricht hinaus. Der Umgang mit Religion hat zum Beispiel Auswirkungen auf das Schulklima und die Schulorganisation. Schulische Feierkultur (Schulgottesdienste) und Schulseesorge sind praktische Beispiele wie dieses Verhältnis gestaltet werden kann. Die Lehrveranstaltung bietet neben Einblicken in die historische und juristische Dimension des Verhältnisses die Möglichkeit sich mit aktuellen Fragen zum Thema zu beschäftigen: Von der Schule ohne Religion (Laizität) bis hin zum Verhältnis von Religions- und Ethikunterricht.

Eine besondere Rolle spielt das Verhältnis von Schule und Religion bei Schulen in konfessioneller Trägerschaft. Einblicke in eine Evangelische Schule (halbtägige Exkursion in Wien) runden die Lehrveranstaltung ab.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung; Bewertet werden (zu gleichen Teilen) ein Referat und dessen schriftliche Ausarbeitung und sowie die Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist die Erarbeitung eine Überblicks zu grundlegenden Problemstellungen des Verhältnisses von Religion und Schule einschließlich der historischen und praktischen Dimensionen.

Prüfungsstoff

Im Vordergrund stehen das verstehende Aneignen von zentralen Problemstellungen und das Erarbeiten von kritischen Urteilsstrukturen zum Thema Religion und Schule.

Literatur

Literatur-Auswahl

Eine detaillierte Literaturliste für die einzelnen Themen wird in der LV zur Verfügung gestellt.

Kapitel aus dem Religionspädagogisches Kompendium (Rothgangel/Adam/Lachmann, 7.A. 2012):

* Friedrich Schweitzer, Religiöse Bildung als Aufgabe der Schule (S. 92-105)

* Michael Wermke, Religion und Schulleben (S. 106-123)

Karl Schiefermair/Thomas Krobath (Hg.), Leben. Lernen. Glauben. Evangelischer Bildungsbericht. Wien 2015.

Michael Domsgen, Henning Schluss, Thomas Krobath, Matthias Spenn, Susanne Tschida, Schule und Religion in der Pluralität. Göttingen 2015

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[B]RP-Schul
[BALA]RP-Schul

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27