Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails. Bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen gilt Anmeldepflicht, vor Ort gelten FFP2-Pflicht und 2,5G.

Lesen Sie bitte die Informationen auf studieren.univie.ac.at/info.

020048 SE SE aus dem Gebiet der Kirchengeschichte oder der Kulturgeschichte des Christentums (2017W)

Geschichte des christlichen Altars

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 2 - Evangelische Theologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.10. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 16.10. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 23.10. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 30.10. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 06.11. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 13.11. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 20.11. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 27.11. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 04.12. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 11.12. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 08.01. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 15.01. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 22.01. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG
Montag 29.01. 16:30 - 18:00 Hörsaal 3 Schenkenstraße 8-10 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar beschäftigt sich mit der Geschichte des christlichen Altares seit seinen Anfängen in der Antike bis in die unmittelbare Gegenwart. Das Thema eröffnet dabei auf höchst anschauliche Weise Zugänge nicht nur zur Ritual- und Liturgiegeschichte bzw. den Denkmälern selbst, sondern darüber hinaus auch zur Frömmigkeitsgeschichte und zur "religiösen Mentalität" der jeweiligen Epochen sowie zur Geschichte der christlichen Konfessionen überhaupt (Katholizismus, Kirchen der Reformation, Kirchen der Orthodoxie). Themen sind u.a. die Entstehung des christichen Altares (warum braucht es einen Altar im Christentum überhaupt?), Altar und Reliquie, der Altar in den protestantischen Kirchen seit der Reformation, die Folgen des II. Vatikanums, die Entwicklungen der Gegenwart usw.. Das Thema berührt theologische Grundsatzfragen (Abendmahlslehre, Seelenmessen, Gottesdienstverständnis u.a.).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bei der Notengebung werden berücksichtigt:
1.) die Mitarbeit
2.) die Vorbereitung der als Lektüre aufgegebenen Literatur und der ausgeteilten Quellentexte
3.) Übernahme eines Referates zu einem wichtigen Thema des Seminars.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Seminar ist mit 4 ECTS bewertet. Neben der regelmäßigen Anwesenheit und der Mitarbeit im Seminar wird die ausführliche schriftliche Ausarbeitung des Referates mit Anmerkungen erwartet (abzugeben bis zum Beginn des darauffolgenden Semesters). Zur erfolgreichen Absolvierung des Seminars müssen Anwesenheit, Mitarbeit (einschließlich der Vorbereitung der Quellentexte und der Lektüre der Literatur) und Referat positiv beurteilt sein.

Prüfungsstoff

Literatur

Wird am Beginn des Seminars bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

[M]KG-SE
[MALA]KG-SE
[LA]KG-SE

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27