Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030026 KU Rechtsfragen von Lebensgemeinschaften und Lebenspartnerschaften (2020W)

als Schauplatz des Geschlechterverhältnisses

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Vorbesprechung: 12. Oktober um 10 Uhr im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht
Termine: 16. und 17. November 2020 im Seminarraum des Instituts für Römisches Recht
https://roemr.univie.ac.at/


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung widmet sich den vielfältigen Fragen rund um Lebensgemeinschaften sowohl de lege lata als auch de lege ferenda.
nähere Informationen folgen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Neben der Ausarbeitung der Fragestellungen, die schriftlich abzugeben ist, erfolgt die Benotung anhand des Referats und den Diskussionsbeiträgen während der Lehrveranstaltung. Die Leistungskontrolle erfolgt also prüfungsimmanent während der Lehrveranstaltung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Von den Teilnehmerinnen wird ein Interesse nicht nur an dogmatischen Fragestellungen, sondern auch die Bereitschaft zur rechtspolitisch ausgerichteten Diskussion und Debatte erwartet. Der Charakter der Lehrveranstaltung ist auf Interaktivität und Diskurs ausgerichtet; wertschätzender respektvoller Umgang der Teilnehmerinnen wird dabei vorausgesetzt, gerade weil bei gesellschaftspolitisch brisanten Fragestellungen auch divergente Meinungsäußerungen möglich und erwünscht sind.

Prüfungsstoff

Literatur

- Fischer-Czermak/Beclin, Neue Regelungen für nichteheliche Lebensgemeinschaften? (Verhandlungen des Achtzehnten Österreichischen Juristentages, Linz 2012)
- Meissel/Jungwirth, Bereicherungsansprüche zwischen Lebensgefährten, in: Gitschthaler/Höllwerth, Kommentar zum Ehe- und Partnerschaftsrecht (2011) 1144-1160

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 14.12.2020 20:47