Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030059 UE Übung aus Straf- und Strafprozessrecht (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 76 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

ACHTUNG WICHTIG - DIE LEHRVERANSTALTUNG FINDET ZUR GÄNZE DIGITAL STATT !!!

Klausuren: (online in der regulären Übungszeit)
1. Klausur: 10. Dezember 2020
2. Klausur: 7. Jänner 2021

Donnerstag 08.10. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 15.10. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 22.10. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 29.10. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 05.11. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 12.11. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 19.11. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 26.11. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 03.12. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 10.12. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 17.12. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 07.01. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 14.01. 17:00 - 18:30 Digital
Donnerstag 21.01. 17:00 - 18:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ablauf und Inhalte: Die Übung findet wöchentlich statt. Es werden Fälle gemeinsam mündlich besprochen. Inhaltlich beschäftigt sich diese Übung sowohl mit dem materiellen Strafrecht als auch mit dem Strafprozessrecht, somit mit dem gesamten Stoff der Modulprüfung. Der gesamte Modulprüfungsstoff (und nicht nur, was in der Übung in concreto besprochen wurde) ist daher auch Klausurgegenstand. In den Übungseinheiten werden vornehmlich ehemalige Klausur- und Modulprüfungsfälle mündlich durchbesprochen.
Vorbereitung: Die Übung kann nur beim Lernen und Verstehen unterstützen. Es wird von den Teilnehmern daher selbstständige Vorbereitung auf die einzelnen Übungseinheiten erwartet.
Lernbehelfe: Bitte nehmen Sie zu jeder Übungseinheit eine aktuelle Gesetzesausgabe mit! Eine Übersicht zu den empfohlenen Lernbehelfen finden Sie hier: https://strafrecht.univie.ac.at/lehre-und-studium/stoffabgrenzung/

Hinweise zu COVID-19:
Bitte beachten Sie, dass Änderungen im Ablauf der Lehrveranstaltungen durch Maßnahmen aufgrund einer sich verändernden Situation in Bezug auf COVID-19 möglich sind.
DIE LEHRVERANSTALTUNG FINDET ZUR GÄNZE DIGITAL STATT !
Gegebenenfalls erhalten Sie Informationen hier auf der Homepage und über Mailaussendung an Ihren u:net Account.
Sollte die hybride Lehre im Laufe des Wintersemesters eingestellt werden müssen, werden die Übungseinheiten zur Übungszeit als Videokonferenzen über moodle (voraussichtlich in collaborate) abgehalten werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Endnote setzt sich zu 80 % aus der Leistung bei der Klausur und zu 20 % aus dem Mitarbeitsnachweis zusammen.
Die Klausuren werden in einem Multiple-Choice-Test (inkl Wahr-Falsch-Fragen und Lückentexten) online auf moodle durchgeführt. Wenn beide Klausuren mitgeschrieben werden, zählt der Schnitt als Klausurnote.
Der Mitarbeitsnachweis wird aus einem Fragenmix Multiple-Choice-Text (inkl Wahr-Falsch-Fragen und Lückentext) online auf moodle durchgeführt und kann bis zur Einheit vor der Klausur absolviert werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Der Prüfungsstoff richtet sich nach dem Inhalt der einzelnen Einheiten.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 10:07