Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030102 KU Gleichberechtigung zwischen Frauen und Männern (2020S)

im Recht der Europäischen Union

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 46 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: Montag, 09.03.20: online
Freitag, 03.04.20: Onlinetermin
Nachbesprechung: Mittwoch, 10.06.20 : online

Bei Fragen: Bitte nehmen Sie mit der LV-Leiterin Kontakt per e-Mail auf.

Montag 04.05. 14:00 - 17:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Dienstag 05.05. 14:00 - 19:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 06.05. 14:00 - 19:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Donnerstag 07.05. 14:00 - 19:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Freitag 08.05. 14:00 - 19:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die LV widmet sich der Analyse von Rechtstexten der Europäischen Gemeinschaft betr. die Gleichstellung zwischen den Geschlechtern sowie von EuGH - Judikatur anhand von Referaten. Es werden gleichstellungsrelevante Teilbereiche aus dem Primärrecht und Sekundärrecht erörtert und die Vorgaben der EU in diesem Bereich für die Mitgliedstaaten herausgearbeitet. Besonderes Augenmerk wird auf die mündlichen Argumentationslinien gelegt, um diese komplexe Materie als sog. Querschnittsmaterie gut begreifbar zu machen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Teilnahme an den Diskussionen im Plenum und Abhaltung eines Referates sowie Erarbeitung eines Handouts und eines Abstracts.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel dieser LV ist es die Studierenden mit den verschiedenen Teilbereichen der Gleichstellung von Frauen und Männern in der EU vertraut zu machen. Dabei sollen durch die vertiefte Auseinandersetzung mit der Materie neue Blickwinkel auf die Geschlechtergleichstellung entwickelt werden.

Prüfungsstoff

Rechtstexte, Judikatur, praktische Umsetzungsbeispiele, Referate, Diskussion.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19