Universität Wien FIND

030106 KU Finanzwissenschaften (2016S)

Einführung in die VWL mit Schwerpunkt auf Finanzwissenschaft/Wirtschaftspolitik

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 150 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 18.03. 08:00 - 10:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 18.03. 15:00 - 17:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 08.04. 08:00 - 10:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 08.04. 15:00 - 17:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 15.04. 08:00 - 10:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 15.04. 15:00 - 17:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 04.05. 10:00 - 11:00 Leseraum LS11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Leseraum LS12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Freitag 13.05. 08:00 - 10:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 13.05. 15:00 - 17:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 19.05. 10:00 - 11:00 Leseraum LS11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Leseraum LS12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Dienstag 24.05. 10:00 - 11:30 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt der Lehrveranstaltung sind die grundlegenden Zusammenhänge der Volkswirtschaft. Dazu wird das Lehrbuch „Grundzüge der Volkswirtschaftslehre“ von Peter Bofinger, 4., aktualisierte Auflage (Pearson) verwendet. Vorteilhaft ist es, wenn die Studierenden vor Beginn der Lehrveranstaltung einige Kapitel (bis Kapitel 10) selbständig durchlesen. In der Lehrveranstaltung wird dann ein Überblick über die wichtigsten volkswirtschaftlichen Zusammenhänge, den Finanzmarkt, die Bedeutung der Wirtschaftspolitik und die wichtigsten volkswirtschaftlichen Größen (BIP, Inflation) gegeben. Auch wird in der Veranstaltung auf aktuelle Entwicklungen eingegangen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für die positive Absolvierung der Lehrveranstaltung sind zwei positive Teilleistungen notwendig. Die Note setzt sich aus diesen zwei Leistungen zusammen.

Bei unentschuldigter Nichtteilnahme an der ersten Klausur erfolgt die Abmeldung aus dem Kurs. Eine Teilnahme an der zweiten Klausur ist dann nicht mehr möglich.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung von Grundkenntnissen der Volkswirtschaftslehre, die ein(e) Jurist(in) braucht, um sich ein Bild über zentrale Probleme der Wirtschaft (Arbeitslosigkeit, Inflation, Staatsschulden, Rolle des Staates) machen zu können und dabei eigenständige Positionen vertreten zu können.

Prüfungsstoff

Im Wesentlichen werden die Lehrinhalte vorgetragen, durch die Einbeziehung aktueller Entwicklungen und die Möglichkeit für Studierende, Fragen zu stellen, soll jedoch ein stärkerer Praxisbezug zum theoretischen Stoff hergestellt werden.

Literatur

"Grundzüge der Volkswirtschaftslehre" Peter Bofinger, 4., aktualisierte Auflage, Pearson, 2015

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 20.03.2017 15:22