Universität Wien FIND

030107 KU Umweltverträglichkeitsprüfung (2019S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 02.05. 16:45 - 19:15 Seminarraum SEM43 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Freitag 10.05. 16:45 - 19:15 Seminarraum SEM43 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Mittwoch 15.05. 16:45 - 19:15 Seminarraum SEM43 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Mittwoch 22.05. 16:45 - 19:15 Seminarraum SEM42 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Mittwoch 29.05. 16:45 - 19:15 Seminarraum SEM42 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erlernen der wesentlichen rechtlichen Aspekte sowohl des Unionsrechtes als auch des österreichischen Rechts für die Durchführung von Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren. Dabei wird neben dem Unionsrecht und dem österreichischen Umweltverträglichkeitsprüfungsgesetz samt dazugehörigem Verfahrensrecht auch die Aarhus Konvention und deren Bedeutung für das UVP-Verfahren behandelt.
Anhand der Lernunterlage des Vortragenden und den maßgeblichen Gesetzestexten werden die Rechtsvorschriften und die Rechtsprechung zum UVP-Verfahren dargestellt und mit den Studierenden erörtert.
In einer schriftlichen Klausur sollen die Studierenden das erlernte Wissen und Können wiedergeben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

eine schriftliche Klausur
Hilfsmittel: unkommentierte Gesetzesausgaben (ohne Anmerkungen oder Verweisen)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

positive Beurteilung der Klausur; in Zweifelsfällen kann auch die mündliche Mitarbeit (ausschließlich im positiven Sinne) herangezogen werden

Prüfungsstoff

Vortrag, Diskussion

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.07.2019 07:27