Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030112 SE Recht des christlichen Ostens. Orthodoxe Kirche in Europa - (2016W)

aktuelle und historische Rechtsfragen (auch für DiplomandInnen und DissertantInnen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Persönliche Anmeldung via E-Mail mit dem Betreff "Recht d. christl. Ostens" an: eva.synek@univie.ac.at ab August

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 11.10. 14:00 - 16:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG (Vorbesprechung)
Freitag 13.01. 08:00 - 20:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Samstag 14.01. 08:00 - 18:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Durch das im Juni 2016 auf Kreta versammelte "Große und Heilige Konzil" war die Orthodoxie zuletzt medial stärker präsent als sonst. Die Orthodoxie ist heute unter den Religionsgemeinschaften in Europa nicht nur in traditionell orthodox geprägten Ländern wie Russland, Griechenland, Zypern, Rumänien, Bulgarien oder Serbien ein wichtiger Faktor. Allein bei uns in Österreich leben dzt. bis zu ca. 500.000 orthodoxe Christen. In diesem Seminar wollen wir historische Entwicklungen, vor allem aber aktuelle, die Kirchen betreffende, Rechtsfragen behandeln. Abhängig von Interessen und Sprachkenntnissen der Teilnehmenden können in Referaten und Seminararbeiten innerkirchliche Strukturfragen, die sich im Kontext des rezenten Konzils wieder einmal als durchaus kontrovers erwiesen haben, und die Verhältnisbestimmung zu anderen Kirchen und Religionsgemeinschaften, aber auch Grundzüge des staatlichen Religionsrechts, europäische Judikatur und die Positionierungen der orthodoxen Kirchen zum Staat und zur europäischen Einigung, zum Menschenrechtsdiskurs und zu anderen gesellschaftspolitisch bedeutenden Themen wie z. B. Ehe- und Familienrecht oder Bioethik behandelt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Seminarreferat, Handout und Seminararbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

Themenabhängig.
Basisinformationen mit weiterführenden Literaturangaben: R. Potz - E. Synek, Orthodoxes Kirchenrecht, Freistadt 2014; Dokumentation zum rezenten Konzil: www.holycouncil.org.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27