Universität Wien

030112 KU Römische Rechtsgeschichte und ausgewählte Gebiete des Personen- und Familienrechts (2023W)

mit vertiefender historischer Kompetenz

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 18.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 25.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 08.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 15.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 22.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 29.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 06.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 13.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 10.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 17.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Wenn Sie sich dafür interessieren, wie es möglich war, einen republikanischen Staat in eine Monarchie zu verwandeln, einen wesentlichen Teil der Bevölkerung als rechtlose Sklaven zu behandeln, man mit vor Jahrtausenden geschaffenen Regeln, moderne Gesellschaften organisiert, dann ist das die LV für Sie!
Die Lehrveranstaltung soll die Entwicklung des antiken römischen Rechts nachzeichnen (Rechtsquellen, die Rolle der römischen Juristen etc.) und die Überlieferung des römischen Rechts in den justinianischen Kodifikationen, deren Einfluss auf die europäische Rechtsentwicklung vom Mittelalter bis zu den modernen Kodifikationen und die Entwicklung der Wissenschaft vom Römischen Recht bis zum Nationalsozialismus beleuchten. Außerdem werden die Gebiete des Personen- und Familienrechts beleuchtet, die zum Verständnis des Vermögensrechts erforderlich sind (Familienstruktur, Sklaverei etc.).

Weitere Informationen auf besprochenen Power Points hier: https://ucloud.univie.ac.at/index.php/s/lAwRJbsvfbKkpMe (Laden Sie die Folien herunter; zum Starten verwenden sie den Button links unten!)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2 Tests zu je 12 Punkten (Ersatztest, falls ein Test versäumt wurde)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

positives Zeugnis: Teilnahme an 2 Tests und insgesamt 12 Punkte;
Programm und Unterlagen auf moodle.

Prüfungsstoff

Der in der LV laut Programm besprochene Stoff.

Literatur

Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht (9. Aufl. 2001);
Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte & Römisches Recht (4. Aufl. Wien 2020);
alternative Literatur wird in der LV vorgestellt; vertiefende Literatur ggf. auf moodle bereitgestellt

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 29.08.2023 14:26