Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030119 KU Regulierung elektronischer Kommunikationsnetze und -dienste (2019S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 16.03. 10:00 - 15:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Samstag 30.03. 10:00 - 15:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist das Erlernen von Systematik und Funktionsweise des (öffentlichen) Rechts elektronischer Kommunikationsnetze und –dienste durch Inhalte aus Theorie und Praxis anhand der gesetzlichen Vorgaben, Lehre und Entscheidungspraxis der Regulierungsbehörden und Höchstgerichte. Dabei wird in wichtigen Bereichen auch der systematische Zusammenhang mit dem Zivilrecht hergestellt.

Methoden der Vermittlung der Studienziele
Anhand eines interaktiven Vortrags unter Einbeziehung von Lehre und Judikatur werden unterschiedliche Themenfelder aufgearbeitet, diskutiert und vertieft. Anhand einer geleiteten mündlichen Mitarbeit sollen die Studierenden das Erlernte wiedergeben und kritisch hinterfragen können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche Mitarbeit einschließlich der Beantwortung einer Wiederholungsfrage pro Blocklehrveranstaltung. Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die erfolgreiche Teilnahme an beiden Blocklehrveranstaltungen. Es besteht Anwesenheitspflicht.

Hilfsmittel: unkommentierte Gesetzesausgaben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 11.07.2019 07:47