Universität Wien FIND

030125 SE Dezisionismus (Hobbes, Schmitt, Lübbe) (2017S)

(auch für DissertantInnen und DiplomandInnen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 17.03. 17:30 - 19:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG (Vorbesprechung)
Donnerstag 04.05. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 01.06. 09:00 - 20:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Freitag 02.06. 09:00 - 20:00 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Unter „Dezisionismus“ versteht man die Auffassung, dass Entscheidungen unabhängig von den sie stützenden sachlichen Gründen gelten. Die Entscheidung beendet die Debatte, sie schafft Klarheit und Ordnung. Diese ihre Vorzüge sind von größerem Gewicht als ihre inhaltliche Richtigkeit.
Vom Dezisionismus spricht man üblicherweise mit Bezug auf Thomas Hobbes und Carl Schmitt. Das Seminar wird den Kreis der relevanten Denkerinnen und Denker etwas weiter ziehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Seminar/Diplomseminararbeit, Präsentation, Beteiligung an der Diskussion.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit bei allen Terminen, Teilnahme an der Diskussion, Referat und schriftliche Seminararbeit/Diplomsem.

Prüfungsstoff

Referate der TN mit anschließender Diskussion

Literatur

Eine erste Einstiegslektüre wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben. Weitere Unterlagen werden im moodle zum Abrufen zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:47