Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030134 KU Völkerrechtsgeschichte (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Wartelisteplätze: Studierende auf Wartelisteplätzen haben die Möglichkeit, durch Anwesenheit in der ersten Einheit einen Platz in der Lehrveranstaltung zu erhalten.

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 19.10. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 09.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 16.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 23.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 30.11. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 07.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 14.12. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 11.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 18.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Vertieftes Verständnis für Probleme des Völkerrechts und der Völkerrechtsgeschichte anhand ausgewählter Beispiele aus allen Epochen der Geschichte der Menschheit.

Besprechung von Fragestellungen aus der Völkerrechtgeschichte anhand von Quellenstellen (unter Heranziehung juristischer und globalgeschichtlicher Perspektiven).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: Zwei schriftliche Klausuren.

ERASMUS-Students can take an oral exam in English or German.
(Für ERASMUS-StudentInnen besteht die Möglichkeit eine mündliche Prüfung in englischer oder deutscher Sprache zu absolvieren.)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Endnote ergibt sich aus dem Notendurchschnitt der beiden Klausuren.
Eine nicht mitgeschriebene Klausur wird einem "Nicht Genügend" gleichgehalten.

Prüfungsstoff

Der Kurs erstrebt, die Völkerrechtsgeschichte von ihren Anfängen bis in die Gegenwart zu verfolgen und eine möglichst globalgeschichtliche Perspektive einzunehmen. Dabei sollen die wesentlichen Epochen und Institute sowohl der Staatenpraxis als auch der Völkerrechtswissenschaft angesprochen werden. Dies geschieht zunächst aus juristischer Sicht, aber unter Berücksichtigung von Erkenntnissen auch allgemeiner Geschichtswissenschaft, Politikwissenschaft (IB), Philosophie und Soziologie.

Literatur

Ziegler, Karl-Heinz, Völkerrechtsgeschichte: ein Studienbuch, 2. Auflage, München 2007, Verlag C. H. Beck.

The Oxford Handbook of the History of International Law, ed. by Bardo Fassbender and Anne Peters, Oxford University Press 2012.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27