Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030158 KU EuErbVO und ausländisches Erbrecht (2020S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 12.03. 09:00 - 12:30 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Freitag 13.03. 09:00 - 12:30 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 19.03. 09:00 - 12:30 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Freitag 20.03. 09:00 - 12:30 Seminarraum SEM52 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Donnerstag 26.03. 09:00 - 12:30 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Donnerstag 02.04. 09:00 - 10:30 Seminarraum SEM52 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

HINWEIS Umstellung auf "home-learning": Siehe Moodle betreffend den Ablauf des KU, die Art der Leistungskontrolle, die Lernunterlagen usw.

Ziele: Vermittlung von Grundzügen fremder Erbrechtsordnungen, Beurteilung der internationalen Zuständigkeit und des anwendbaren Rechts bei Erbrechtsfällen mit Auslandsbezug (zB Erblasser war ausländischer Staatsangehöriger oder Erblasser hinterlässt Vermögen im Ausland).
Inhalte: Grundzüge fremder Erbrechtsordnungen, EU-Erbrechtsverordnung (internationale Zuständigkeit, Bestimmung des anwendbaren Rechts, Europäisches Nachlasszeugnis).
Methode: Präsentation der Themen anhand von Fällen, Diskussion, Mitarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Test, Klausur, es besteht Anwesenheitspflicht.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen: Grundkenntnisse des (österreichischen) Erbrechts.
Beurteilungsmaßstab: Positive Beurteilung bei Erreichen von 51% der Gesamtpunkteanzahl. Davon können Sie bei den einzelnen Leistungskontrollen erlangen: Klausur: 40%, Test: 20%, Mitarbeit: 40%.

Prüfungsstoff

Im Kurs vermittelter Stoff.

Literatur

Information in der 1. Stunde

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19