Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030163 SE Seminar aus öffentlichem Recht (2021S)

Aktuelle und grundsätzliche Fragen des Verkehrsrechts (für Diplomand*innen und Dissertant*innen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Die Vergabe der Themen erfolgt in der Vorbsprechung anhand einer Themenliste.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.03. 16:30 - 18:00 Digital (Vorbesprechung)
Dienstag 15.06. 09:00 - 18:00 Digital
Mittwoch 16.06. 09:00 - 18:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar wird als Blocklehrveranstaltung im Juni 2021 stattfinden. Das Ziel der LV besteht in der Erörterung und Diskussion ausgewählter grundsätzlicher und aktueller Themen aus dem Bereich des österreichischen und europäischen Verkehrsrechts. Im Seminar werden von den Teilnehmern Referate gehalten, über die anschließend eine Diskussion stattfindet.
Nach Rücksprache ist auch die Wahl eines geeigneten eigenen Themas möglich.
Die Referate basieren auf Seminararbeiten, die vorher abzugeben sind.

Themenliste:
1) Kompetenzverteilung im Verkehrsrecht
2) Versammlungsrecht und Verkehr
3) Doppelbestrafungsverbot im Verkehrsrecht

4) Rechtsfolgen alkoholisierten Fahrens
5) Verkehrsbeeinflussungssysteme
6) Benützung der Straße zu verkehrsfremden Zwecken
7) Bundesstraßen-Maut
8) Epidemierechtliche Abstandsregeln und StVO
9) Zulassung von im Ausland gekauften Kfz
10) Elektrofahrzeuge
11) Vorläufige Abnahme und Entziehung von Lenkerberechtigungen
12) Vollstreckung österreichischer Verwaltungsstrafen im Ausland
13) Vollstreckung von Verwaltungsstrafen anderer Mitgliedstaaten
14) Verwaltungsstrafrechtliche Sonderbestimmungen im Straßenverkehrsrecht
15) Verkehrsüberwachung
16) Personenbeförderungsgewerbe mit PKW – Taxi

17) Bau von Eisenbahnen (insb Hochleistungsstrecken)
18) Einstellung von Eisenbahnen
19) Zugang zur Schieneninfrastruktur
20) Regulierungsbehörden im Eisenbahnrecht
21) Eisenbahntarife
22) „Schwarzfahren“
23) Fahrgastrechte im Eisenbahnverkehr
24) Finanzierung des öffentlichen Personenverkehrs
25) Seilbahnen

26) Befugnisse des Schiffsführers
27) Fährverkehr (insb Rollfähren)
28) Treppelwege

29) Bau und Betrieb von Flugplätzen
30) Betriebsgenehmigung für Luftfahrtunternehmen
31) Befugnisse des Luftfahrzeugkommandanten
32) Rechte von Fluggästen
33) Austro Control GmbH

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für die Beurteilung relevant sind das Referat, die Seminararbeit sowie die Diskussionsbeiträge zu anderen Referaten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Länge der Seminararbeit sollte für Diplomanden zumindest etwa 20 Seiten (50.000 Zeichen) betragen. Für Dissertanten sind etwa 10 Seiten ausreichend. Die Vortragszeit soll etwa 15 Minuten betragen.

Prüfungsstoff

Literatur

Lehrbücher, Kommentare, spezifische Werke (insb Monographien, Aufsätze) zu den einzelnen Themen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:25