Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030174 KU Lobbying und Public Affairs (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Persönliche Anmeldung per E-Mail an stimmler@lansky.at von 18.09.2017 bis 30.09.2017

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung am 18.10.2017, 16h, Kanzlei Lansky, Ganzger + Partner, Biberstraße 5, 1010 Wien

Im Anschluss an den Vorlesungsblock in Wien findet eine mehrtägige Reise nach Brüssel statt; Anwesenheit ist verpflichtend!
Brüsselreise 4.12.-6.12.2017

Montag 06.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Dienstag 07.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum SEM33 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 08.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum SEM33 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Donnerstag 09.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Montag 27.11. 18:00 - 20:00 Seminarraum SEM44 Schottenbastei 10-16, Juridicum 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Den Studierenden wird Grundsätzliches zum "Handwerk" des Lobbying sowie Basiswissen zu Aufbau, Funktion und Interdependenz der Europäischen Institutionen vermittelt.
Unterrichtssprache: Deutsch

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abgabe eines schriftlichen Lobbyingkonzepts, welches im Anschluss an die beiden Blöcke zu verfassen ist und in welchem das erlangte Wissen angewendet werden kann.
Für die positive Absolvierung dieser Lehrveranstaltung ist sowohl die Anwesenheit beim Vorlesungsblock in Wien und bei der Exkursion in Brüssel erforderlich, als auch die positive Mitarbeit. Im Weiteren müssen die Studierenden ein Lobbyingkonzept (siehe oben) am Ende des Semesters abgeben.
Beurteilungsmaßstab: 60% Lobbyingkonzept, 30% Test, 10% Anwesenheit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist es, die Studierenden durch Gastvorträge an das Thema Lobbying heranzuführen.

Prüfungsstoff

Den Studierenden wird anhand von Gastvorträgen von Lobbyisten, Unternehmenslobbyisten und Interessensvertretungen das Handwerk aus der jeweiligen Sicht näher gebracht und durch praxisorientierte Beispiele anschaulich gemacht.
Zusätzlich findet anschließend an den Vorlesungsblock in Wien eine Reise nach Brüssel statt, wo die Studierenden vor Ort österreichische und internationale Vertreter der europäischen Institutionen und Interessensvertretungen treffen.

Literatur

Nähere Informationen erhalten Sie bei der Vorbesprechung

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27