Universität Wien FIND

030183 UE Übung Romanistische Fundamente (Sachenrecht und Schuldrecht) (2019S)

September 2019

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 350 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 04.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 05.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 09.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 10.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 11.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 12.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 16.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 17.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 18.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 19.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 20.09. 10:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die kombinierte Pflichtübung aus Sachen- und Schuldrecht dient zur Wiederholung des Stoffes als Vorbereitung auf die FÜM im Oktober 2019. Sie bietet Ihnen nochmals Gelegenheit, Ihre Kenntnisse des römischen Privatrechts zu vertiefen, Unklarheiten zu diskutieren und die Anwendung der Falllösungstechnik zu festigen. Es wird vorausgesetzt, dass Sie mit dem Lehrstoff aufgrund anderer Lehrveranstaltungen oder eines intensiven Selbststudiums bereits vertraut sind! (Die Veranstaltung ist kein Crashkurs mit dem Anspruch, in knapp drei Wochen den Stoff von zwei Semestern zu vermitteln! Auch kann aufgrund der zeitlichen Beschränkungen, nicht jedes Problem besprochen werden.)
Nähere Informationen finden Sie unter http://roemr.univie.ac.at/lehre/lv-roemisches-recht-ws-2019/

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Benotung: Bei jeder der beiden Klausuren können 25 Punkte erreicht werden. Für ein positives Zeugnis sind 20 Punkte erforderlich.
Sobald Sie an einer Klausur teilgenommen haben, ist eine Abmeldung nicht mehr möglich und ihre Lehrveranstaltungsteilnahme wird benotet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für Fortgeschrittene zur unmittelbaren Prüfungsvorbereitung.

Prüfungsstoff

Falllösung und Quellenexegese.

Literatur

Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Sachenrecht, 11. Auflage 2012
Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Vertragsrecht, 7. Auflage 2012
Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht, 9. Auflage 2001
Hausmaninger, Das Schadenersatzrecht der lex Aquilia, 5. Auflage 1996
Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Sachenrecht, 11. Auflage 2018
Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Schuldrecht, 9. Auflage 2019
Hausmaninger, Das Schadenersatzrecht der lex Aquilia, 5. Auflage 1996;
Zum Nachschlagen einzelner Begriffe: Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht, 3. Auflage 2014

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 03.10.2019 14:27