Universität Wien

030183 UE Übung Romanistische Fundamente - Sachenrecht und Schuldrecht (2023S)

Block im September 2023

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Voraussetzung für die Teilnahme an dieser LV ist eine für Sommersemester 2023 gültige Zulassung zum Studium!

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 88 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.09. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Dienstag 12.09. 09:00 - 12:15 Seminarraum SEM10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 1.OG
Mittwoch 13.09. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM20 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 2.OG
Donnerstag 14.09. 09:00 - 12:15 Seminarraum SEM20 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 2.OG
Montag 18.09. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM20 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 2.OG
Dienstag 19.09. 09:00 - 11:00 Seminarraum SEM20 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 2.OG
Mittwoch 20.09. 09:00 - 12:00 Seminarraum SEM20 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 2.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die kombinierte Übung aus Sachen- und Schuldrecht dient zur Wiederholung des Stoffes als Vorbereitung auf die FÜM I im Oktober 2023. Sie bietet NOCHMALIGE Gelegenheit, Kenntnisse des römischen Privatrechts zu vertiefen, Unklarheiten zu diskutieren und die Falllösungstechnik zu festigen.

Die Lehrveranstaltung ist NICHT AUF ERSTMALIGE VERMITTLUNG DES SACHEN- UND SCHULDRECHTS ausgerichtet! Eine SINNVOLLE TEILNAHME erfordert Vertrautheit mit dem Lehrstoff aufgrund früherer Lehrveranstaltungen und/oder eines Selbststudiums! In zwei Wochen kann der Stoff von zwei Semestern keinesfalls vollständig durchbesprochen werden! Da ohnehin nur eine selektive Behandlung des Stoffes möglich ist, können Sie bekannt geben, welche Probleme, Cases oder Fälle für die jeweilige Einheit Ihnen Probleme bereiten. Auf moodle gibt es dazu für jede Einheit ein Forum.

Sie MÜSSEN UNBEDINGT bereits zu Beginn einen Überblick über den Gesamtstoff haben, d.h. sie sollten bei einer mit Besitzerwerb zusammenhängenden Problemstellung - anders als in einer reinen Sachenrechtsübung - die sich daraus ergebenden Fragen bezüglich Eigentum, Kauf- oder Bereicherungsrecht usw. lösen können.

Zu jeder Einheit gibt es einen Vorbereitungsfall, um Sie zur aktiven Auseinandersetzung mit dem Stoff zu motivieren. Laden Sie ihre Lösung auf moodle hoch und vergleichen Sie sie in der Stunde mit der Musterlösung!

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Ein positives Zeugnis erhalten Sie jedenfalls, wenn Sie 50% der erreichbaren Punkte erzielt haben!

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für Fortgeschrittene zur unmittelbaren Prüfungsvorbereitung. Beurteilung siehe oben!

Prüfungsstoff

Falllösung und Quellenexegese aus allen prüfungsrelevanten Gebieten des römischen Sachen- und Schuldrechts

Literatur

Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Sachenrecht, 12. Auflage 2021
Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Vertragsrecht, 8. Auflage 2021
Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht, 9. Auflage 2001
Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Sachenrecht, 11. Auflage 2018
Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Schuldrecht, 9. Auflage 2019
Hausmaninger, Das Schadenersatzrecht der lex Aquilia, 5. Auflage 1996;
Zum Nachschlagen einzelner Begriffe: Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht, 4. Auflage 2020;
für Musterexegesen: Halbwachs (Hg.), Gesammelte Prüfungsfälle und Exegesen Römisches Recht, 2018.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 07.09.2023 13:06