Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030186 UE Übung Romanistische Fundamente - Schuldrecht (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 88 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

https://roemr.univie.ac.at/

Dienstag 13.10. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 20.10. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 27.10. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 03.11. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 10.11. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 17.11. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 24.11. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 01.12. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 15.12. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 12.01. 12:30 - 14:30 Digital
Dienstag 19.01. 12:30 - 14:30 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgewählte Institutionen sowie Denk- und Argumentationsfiguren aus dem Römischen Recht, welche die Fundamente für Entwicklungslinien im europäischen Recht im Vermögensprivatrecht bilden.
Anhand von antiken Quellentexten und Beispielen aus Übungsbüchern bzw früheren Prüfungen wird das Erstellen von Exegesen und Falllösungen im Themenbereich des römischen Schuldrechts erlernt.

Im Zentrum der Übung steht die Vorbereitung für den römisch-rechtlichen Teil der FÜM 1.

Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Corona die Übung über Moodle abgehalten wird. Die Teilnahme an der Übung setzt die schriftliche Mitarbeit voraus. Außerdem werden regelmäßig die online Übungen über Big Blue Button oder Zoom organisiert, wo die Fallösungen besprochen werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Mitarbeit und 2 schriftliche Klausuren über Moodle.
Schriftliche Mitarbeit setzt voraus, dass Sie jede Woche folgende Aufgaben schriftlich abgeben:
1) Theoretische Fragen (zw. 10 und 15 Fragen)
2) Falllösungen

Die Fragen, die Fälle und die Abgabefrist werden eine Woche vor der Einheit über Moodle mitgeteilt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche Mitarbeit bei der ersten Einheit ist unbedingt erforderlich (bei sonstiger Abmeldung von der Übung).

Die erreichbare Gesamtpunktezahl aus zwei Klausuren beträgt 40 Punkte (2x20 P). Substantielle Mitarbeit kann die Note verbessern.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff bei den einzelnen Klausuren sind jeweils die bis dahin in der Übung bearbeiteten Kapitel.

Literatur

Empfohlene Literatur zur Vorbereitung:
Benke/Meissel, Übungsbuch römisches Schuldrecht, 9. Auflage 2019
Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Vertragsrecht, 7. Auflage 2012

Zum Nachschlagen einzelner Begriffe:
Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht, 3. Auflage 2014

Zur Ergänzung und Vertiefung:
Hausmaninger/Selb, Römisches Privatrecht, 9. Auflage 2001
Hausmaninger, Das Schadenersatzrecht der lex Aquilia, 5. Auflage 1996
Kaser/Knütel/Lohsse, Römisches Privatrecht, 21. Auflage 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 13:47