Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030188 KU Rechtsterminologie lateinischen Ursprungs (2018W)

Block im Februar

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 350 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Alle im WS 2018/19 an der Universität Wien Inskribierten, die sich innerhalb der Frist anmelden, werden aufgenommen. Studierende, die im Sommersemester 2019 (= ab 1.3.2019) ERSTMALS an der Universität Wien inskribiert sind, können leider nicht aufgenommen werden.

Montag 11.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 12.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 13.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 14.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 15.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 18.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 19.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 20.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 21.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 22.02. 09:00 - 12:00 Hörsaal U10 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Überblick über die wichtigsten Begriffe der Rechtsterminologie lateinischen Ursprungs, ihre Bedeutung und Verwendung. Begriffe aus den Bereichen öffentliches Recht, Völkerrecht, Strafrecht, Privatrecht, Prozessrecht und Römisches Recht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

2 schriftliche Tests, jeweils am Freitag. Die Teilnahme an BEIDEN Tests ist Voraussetzung für eine positive Note.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studienanfänger ohne Lateinkenntnisse sollen die gebräuchlichen juristischen Fachbegriffe verstehen und richtig anwenden können.

Prüfungsstoff

Erklärung von Begriffen und deren Verwendung im kontextlichen Zusammenhang.

Literatur

Benke / Meissel, Juristenlatein, 3.Auflage 2009

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27