Universität Wien FIND

030202 KU Traumatisierte Gewaltopfer im Strafverfahren (2019S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 29.04. 17:00 - 18:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG (Vorbesprechung)
Montag 13.05. 17:00 - 20:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Montag 20.05. 17:00 - 21:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG
Montag 27.05. 17:00 - 21:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser LV lernen die Studierenden Grundlagen der Traumapsychologie bezugnehmend auf erwachsene Gewaltopfer kennen (Schwerpunkt: Opfer "situativer Gewalt" = exkl. Gewalt in der Privatsphäre) . Mögliche Berührungspunkte im Strafverfahren (z.B. Prozessbegleitung) werden anhand von Beispielen diskutiert, ebenso bekommen die Studierenden einen Einblick in die Thematik der sekundären Viktimisierung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die LV hat immanenten Prüfungscharakter;
es werden in der ersten Einheit Unterlagen ausgehändigt, welche zu lesen und zu präsentieren sind.
Die Note ergibt sich aus Mitarbeit und Präsentation.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für die Vorbesprechung besteht Anwesenheitspflicht!!! Sollte es noch Interessenten geben, die keinen Platz bekommen haben, bitte in die erste Stunde (=Vorbesprechung) kommen!!!
Es besteht Anwesenheitspflicht (es müssen 11 Stunden Anwesenheit für eine Beurteilung gegeben sein).

Prüfungsstoff

Es werden in der ersten Einheit (=Vorbesprechungstermin) Unterlagen ausgehändigt, welche zu lesen und zu präsentieren sind.

Literatur

Wird in der ersten Einheit ausgehändigt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 11.07.2019 08:07