Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

030208 SE Der andere Kelsen: Sozialphilosophie und Demokratietheorie (2018W)

für DiplomandInnen und DissertantInnen

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Reihung erfolgt nach Studienfortschritt.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 24 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung! 3. Termin am Sa 02.02.2019 von 09.00-17.00 im HS3 (Evangelische Theologie), Schenkenstraße 8-10, 5. Stk.

Mittwoch 17.10. 17:00 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG (Vorbesprechung)
Mittwoch 24.10. 17:00 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Hans Kelsen war nicht nur Rechtstheoretiker. Er ist besonders auch als Vordenker der liberalen Demokratie aufgetreten. Dieses Seminar soll daher den "anderen Kelsen" abseits der Reinen Rechtslehre beleuchten. Wir werden in Kelsens weitläufiges Werk eintauchen und uns ein Bild seines umfassenden Schaffens machen.

Beginnen werden wir mit einer genauen Lektüre von Kelsens demokratietheoretischem Hauptwerk, Vom Wesen und Wert der Demokratie (2. Auflage 1929). In einer Zeit, in der alles schon Richtung Faschismus deutete, legt Kelsen eine eindrucksvolle Verteidigung der Demokratie vor. Daneben werden wir Kelsens Ideologiekritik behandeln, seine Kritik an der Naturrechtslehre, seine Auseinandersetzung mit dem Marxismus, sowie seine Verbindungen zum Wiener Kreis und zur Psychoanalyse beleuchten. Außerdem werden wir Kelsen als Wissenschaftshistoriker und Religionssoziologe kennenlernen, als Pazifisten und als Relativisten.

Die ersten beiden Einheiten sind der Vorbesprechung und der Vergabe der Referatsthemen gewidmet, zudem einer Einführung in den "ganzen Kelsen".

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für Diplomand*innen: Thesenblatt, Seminararbeit (entsprechend den Vorgaben der Fakultät) und 20-minütiger Vortrag.
Für Doktorand*innen: Thesenblatt, Seminararbeit im Umfang von zehn Seiten und 20-minütiger Vortrag.
Für Wahlfachanrechnungen: 20-minütiger Vortrag.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit bei allen Terminen, Erstellen eines Thesenblatts, Abhalten des Vortrags, rechtzeitige Abgabe der Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Entsprechend dem gewählten Thema.

Literatur

Primärtexte werden auf Moodle zur Verfügung gestellt, weitere Literatur muss eigenständig recherchiert werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27