Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030215 KU Drogenkriminalität in Theorie und Praxis (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusätzlich zu den Präsenzeinheiten soll durch Exkursionen in Behandlungseinrichtungen ein tiefergehender Einblick in die Praxis gegeben werden. Die Termine werden noch bekannt gegeben.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 28 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 09.10. 17:00 - 18:30 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1 (Vorbesprechung)
Freitag 16.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 29.10. 17:00 - 20:00 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 06.11. 17:00 - 20:00 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 12.11. 17:00 - 20:00 Hörsaal U17 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 03.12. 18:00 - 19:00 Hörsaal U15 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs widmet sich dem Thema Suchtmittel aus einer rechtlichen, kriminologischen und psychologischen Perspektive. Begonnen wird mit einer Einführung in die Thematik, welche die rechtlichen Rahmenbedingungen ebenso beleuchtet wie psychologische und medizinische Grundlagen, darüber hinaus erfolgt eine Einführung in die Substanzmittelkunde. Danach sollen einerseits rechtliche Thematiken, wie Besonderheiten im Strafverfahren, Drogen im Strafvollzug etc. behandelt werden, andererseits psychologisches Vorgehen bei Prävention, Behandlung und Therapie besprochen werden. Durch Exkursionen in Behandlungseinrichtungen soll ein tiefergehender Einblick in die Praxis vermittelt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit (40%), schriftlicher Abschlusstest (60%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erlangen eines Grundverständnisses in Bezug auf Suchtmittel, Abhängigkeitserkrankungen und deren Behandlungsmöglichkeiten. Darüber hinaus sollen die Studierenden mit den rechtlichen Rahmenbedingungen und Verfahrensvorschriften vertraut gemacht werden.

Prüfungsstoff

Vorträge durch die Lehrveranstaltungsleiter/innen, ev. Exkursion, Gastvortrag

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 14.10.2020 14:07