Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030322 VO Praktische Aspekte der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit (2016W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften

Anmeldung:
Per E-Mail an petra.peirleitner@univie.ac.at oder in der ersten Stunde.

Weitere Informationen siehe Institutshomepage: http://zvr.univie.ac.at

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bitte beachten Sie, dass der Termin am 16.11. entfällt!

Mittwoch 12.10. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 19.10. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 09.11. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 23.11. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 30.11. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 07.12. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 14.12. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 11.01. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Mittwoch 18.01. 10:00 - 12:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von der österreichischen Rechtslage und den von Österreich ratifizierten bilateralen und multilateralen Übereinkommen wird die Praxis der Handelsschiedsgerichtsbarkeit sowohl von Ad-hoc-Schiedsgerichten als auch institutionellen Gerichten in Österreich und im Ausland dargestellt. Die Teilnehmer sollen einen Einblick in die Praxis der internationalen Handelsschiedsgerichtsbarkeit erhalten. Zu diesem Zweck werden auch zu jedem Thema ergangene Schiedssprüche erläutert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

schriftliche Klausur

Prüfungsstoff:
die Themen des Sachvortrags

erlaubte Hilfsmittel:
Die Teilnehmer können eventuelle Hilfsmittel frei wählen.

Mindestanforderungen/Beurteilungsmaßstab:
Die Klausurarbeit hat alle gestellten Themen zu erfassen und zu bestätigen, dass sich der Autor mit ihnen auseinandergesetzt hat.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:27