Universität Wien FIND

030340 UE Übung aus Unternehmensrecht (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 120 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 13.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1 (Vorbesprechung)
Mittwoch 20.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 27.03. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 03.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 10.04. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 08.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 15.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 22.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 29.05. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 05.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 12.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 19.06. 16:00 - 17:30 Hörsaal U11 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele:
Vorbereitung insbesondere auf den unternehmensrechtlichen Teil der FÜM II (Training der Falllösung nach Anspruchsgrundlagen) sowie auf die MP Unternehmensrecht.

Inhalte:
Prüfungsrelevante Gebiete des Wirtschaftsprivatrechts (Unternehmensrecht iwS). Der Schwerpunkt liegt im Sommersemester auf dem Allgemeinen Unternehmensrecht (begleitend zur VO): Allgemeiner Teil/Publizitätsrecht, unternehmensbezogene Geschäfte (1.und 4. Buch UGB).
Methoden: Interaktive Diskussion und Lösung vorgegebener Fälle. Diese sind laufend auf http://wirtschaftsprivatrecht.univie.ac.at/ abrufbar.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: Klausuren + Mitarbeit
erlaubte Hilfsmittel: unkommentierte Gesetzesausgaben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderungen:

- Anwesenheitspflicht (zweimaliges Fehlen erlaubt)
- Positive Kurzfall-Klausurnote
- Positive Mitarbeitsnote (Mitarbeitsbeiträge in mind. drei verschiedenen Lehreinheiten)

Beurteilungsmaßstab:

- Kurzfall-Klausurnote 50 % (wenn nur eine Klausur mitgeschrieben wird, ist diese Note maßgeblich; wenn beide Klausuren mitgeschrieben werden, zählen beide Klausurnoten zu je 50 %; eine Klausur ist positiv, wenn die Hälfte der Punkte erreicht wird)
- Mitarbeitsnote 50 %
- Die Langfall-Klausur kann die Note verbessern oder verschlechtern; eine bereits positive Note kann aber durch die Langklausur-Note nicht negativ werden;

Prüfungsstoff

Stoff für die Kurzfall-Klausuren sind sämtliche in der Übung durchgenommenen Inhalte;
Stoff für die Langfall-Klausur ist der Stoff für den unternehmensrechtlichen Teil der FÜM II (der Schwerpunkt richtet sich nach dem jeweiligen FÜM II-Termin und wird im Laufe der Übung bekannt gegeben).

Literatur

Unternehmensrecht:
Kalss/Schauer/Winner, Allgemeines Unternehmensrecht3 (2017) oder Krejci, Unternehmensrecht5 (2013).
Zum Einstieg Ratka/Rauter/Völkl, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht I3 (2017).

Gesellschaftsrecht:
U. Torggler, Gesellschaftsrecht AT und Personengesellschaften (2013);
zu GesbR und Kapitalgesellschaften: Artmann/Rüffler, Gesellschaftsrecht (2017) 31-86, 257-526 oder Rieder/Huemer, Gesellschaftsrecht4 (2016) 87-117, 229-464. Zum Einstieg evtl. Ratka/Rauter/Völkl, Unternehmens- und Gesellschaftsrecht II3 (2017).

Grundzüge des Wertpapierrechts:
Aicher/Schuhmacher, Wertpapierrecht, in Krejci, Unternehmensrecht5 (2013) 541-668.

Grundzüge des Gewerblichen Rechtsschutzes (Lauterkeits- und Immaterialgüterrecht):
Wiebe (Hrsg), Wettbewerbs- und Immaterialgüterrecht4 (2018) 1 - 461.

Für weitere Informationen siehe Informationsblatt zur Übung unter: http://wirtschaftsprivatrecht.univie.ac.at/

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 25.06.2019 09:47