Universität Wien FIND

030342 PF StEOP: Pflichtübung aus Rechts- und Verfassungsgeschichte (2018S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
STEOP

An/Abmeldung

Details

max. 180 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.03. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 15.03. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 22.03. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 12.04. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 19.04. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 26.04. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 03.05. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 17.05. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 24.05. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 14.06. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 21.06. 16:30 - 18:00 Hörsaal U18 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Pflichtübung ist teil der Studieneingangs- und Orientierungsphase (StEOP) und dient zugleich der Vorbereitung auf die mündliche Fachprüfung aus Rechts- und Verfassungsgeschichte. Der Prüfungstoff wird anhand von Quellenstellen diskutiert.
Es wird darauf hingewiesen, dass im Rahmen der StEOP-Pflichtübung nur 50 % des Stoffes der mündlichen Prüfung durchgenommen werden kann (v.a. die verfassungsgeschichtlichen Teil), der Rest muss auf andere Weise (etwa durch Besuch einer Übung aus Privatrechtsgeschichte) erlernt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es werden zwei 90minütige Klausuren abgehalten (19. April, 7. Juni), bei denen jeweils 250 Punkte erworben werden können. Zusätzlich können bis zu zehn Punkte in jeder Übungseinheit durch mündliche Mitarbeit erworben werden. Alle Übungsteilnehmer, die zumindest an einer Klausur teilgenommen, aber insgesamt zu wenige Punkte für eine positive Leistung haben, haben das Recht, an einer Ersatzklausur (21. Juni) teilzunehmen. Diese dauert 180 Minuten, und es können bis zu 500 Punkt erworben werden, doch verfallen alle aus den beiden regulären Klausuren erworbenen Punkte (nicht die Punkte aus der mündlichen Mitarbeit)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

310 Punkte = genügend (4)
390 Punkte = befriedigend (3)
470 Punkte = gut (2)
530 Punkte = sehr gut (1)

Prüfungsstoff

Auf der moodle-Plattform ist der Stoff für jede Einheit aufgelistet.

Literatur

Die Studierenden können frei wählen, nach welchem Lehrbuch sie sich auf die Einheiten vorbereiten. Empfohlen werden alternativ:
- Thomas Olechowski, Rechtsgeschichte. Einführung in die historischen Grundlagen des Rechts, 4. Auflage, Wien 2016, oder
- Österreichische Arbeitsgemeinschaft Rechtsgeschichte, Manual "Rechts- und Verfassungsgeschichte", 4. Auflage, Wien 2016

Die Quellen können wahlweise nach den folgenden Unterlagen verwendet werden:
- Thomas Olechowski, Rechtsgeschichte. Materialien und Übersichten, 7. Auflage, Wien 2015
- "QUESA" Quellensammlung Verfassungsgeschichte, 3. Auflage, Wien 2016

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 07.03.2018 09:27