Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030342 SE Seminar aus Öffentlichem Recht: Aktuelle Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofes (2020W)

für diplomand*innen und Dissertant*innen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Gemeinsam mit Dr. Ingrid Siess-Scherz und Dr. Christoph Konrath

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 18 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag, 15.10.2020, 16.00-17.30 h, SEM 63
Donnerstag, 19.11.2020, 16.00-17.30 h, Parlamentsdirektion, Stubenring 8-10, 1010 Wien (Digital!)
Donnerstag, 14.01.2021, Verfassungsgerichtshof, Freyung 8, 1010 Wien (Digital!)
Freitag, 15.01.2021, Parlamentsdirektion, Stubenring 8-10, 1010 Wien (Digital!)

Donnerstag 15.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG (Vorbesprechung)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele: Vertiefung methodischer Kenntnisse; Entwicklung kritischen Denkens; Stärkung der Fähigkeit zu mündlicher Präsentation und schriftlicher Bearbeitung komplexer juristischer Fragestellungen.

Inhalt: Das Seminar dient dazu, ausgewählte Erkenntnisse und Beschlüsse aus der jüngeren Rechtsprechung des Verfassungsgerichtshofes zu analysieren und kritisch zu würdigen. Im Zentrum stehen Judikate mit Auswirkungen auf das Parlament und auf den Verfassungsgerichtshof.

Methode: Interaktiv und sokratisch in Form schriftlicher Ausarbeitung, mündlicher Präsentation und gemeinsamer Diskussion der Themen.

Themengebiete und Judikate:
Wahlrecht:
06.03.2018, W I 4/2018 (Anfechtung Nationalratswahl 2017)
15.06.2018, W I 1/2018 (NÖ Landtagswahl: Briefwahl und Parteibezeichnungen)
28.02.2019, G 319-320/2019 (Ausschluss vom Wahlrecht)
26.09.2019, W III 1/2019 (Volksbegehren, elektronische Unterstützung
24.02.2020, W II 1/2020 (Mandatsverlust Gemeinderat, Fernbleiben)
27.02.2020, W III-2/2019; xx.10.2020, G 166-168/2020, V 340/2020
(Volksabstimmung in Vorarlberg)

Parlamentsrecht:
14.09.2018, UA 1/2018 (Aktenlieferungen an den Untersuchungsausschuss)
27.09.2018, V43/2018 (Geschäftsordnung Gemeinderat
11.12.2018, KR 1/2018 (Rechnungshof, Prüfrechte Flughafen
AG)
11.12.2018, UA 3/2018 (Vorlagepflicht der Finanzprokuratur
an den Untersuchungsausschuss)
13.03.2019, UA 4/2018 (Persönlichkeitsrechte)
12.06.2019, G 34/2019 ua (Drittelantrag Bundesrat,
Formerfordernisse)
13.12.2019, A 22/2019 (Grüner Klub im Kärntner Landtag)
03.03.2020, UA 1/2020 (Ibiza-Untersuchungsausschuss)

Grundrechte, Corona-Beschränkungen, Sonstiges:
11.12.2018, E 3717/2018 (Staatsbürgerschaft und türkische
Wählerevidenzliste)
18.06.2019, E 5004/2018 (A.C.A.B.)
10.10.2019, V 44/2019; xx.10.2020, G 259/2019 (Seiersberg)
26.09.2019, V 20/2019 (Plakatierungsverordnung Linz)
14.07.2020 V 363/2020; 14.07.2020, V 411/2020
(Betretungsverbot, 400 m² Grenze)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Alle Beiträge werden bewertet, alle Hilfsmittel sind erlaubt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

— Seminararbeit von ca. 20-25 Seiten (falls die Arbeit als
Diplomarbeitsseminararbeit eingereicht werden soll: mind.
50.000 Zeichen, exkl. Inhaltsverzeichnis,
Abkürzungsverzeichnis und Literaturverzeichnis)
— Kurzreferat von 15-20 Minuten, mit Handout oder Folien
— Anwesenheit während des gesamten Seminars
— Rohfassung der Seminararbeit für alle Teilnehmenden bis 7.
Jänner 2021
— Abgabe der Endfassung der Seminararbeit bis 31. Jänner
2021
In die Seminarnote fließen mündliche (Referat, Mitarbeit) und schriftliche Leistungen (Seminararbeit) gleichgewichtig ein. Die Diplomarbeitsseminarnote bewertet nur die schriftliche
Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 12.01.2021 16:08