Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030349 SE Why the Law is so Perverse (2017S)

Zur Rechtstheorie von Leo Katz (auch für Diplomanden und Dissertanten)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Leo Katz is one of the leading legal theorists of our time.

In his most recent book, Why the Law Is So Perverse, he focuses on four fundamental features of our legal system, all of which seem to demand explanation.

First, legal decisions are essentially made in an either/or fashion—guilty or not guilty, liable or not liable—but reality is rarely as clear-cut. Why aren’t there any in-between verdicts?

Second, the law is full of loopholes. No one seems to like them, but somehow they cannot be made to disappear.

Third, legal systems abstain form punishing certain kinds of highly immoral conduct while prosecuting other far less pernicious behaviors. Why that?

Finally, why does the law often prohibit what are sometimes called win-win transactions, such as organ sales or surrogacy contracts?

Katz’s reconstruction of these phenomena draws on the logical difficulties related to multi-criterial decision making. The discovery of these difficulties dates back to Condorcet’s eighteenth-century exploration of voting rules, which marked the beginning of what we know today as social choice theory.

Professor Katz agreed to participate in the seminar.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung neue Beginnzeiten:
18.05. und 19.05.: jeweils 9.00 Uhr
ganztags, je nach Dauer der Referate/full-time, depends on the length of the presentations.
Die Einheit am 20.05. entfällt

Freitag 17.03. 16:00 - 17:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG (Vorbesprechung)
Donnerstag 18.05. 08:00 - 20:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Freitag 19.05. 08:00 - 20:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Samstag 20.05. 08:00 - 18:00 Seminarraum SEM63 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Besseres Verständnis des Rechts
aim: better understanding of law
Inhalt: Rechtstheoretische Arbeiten von Professor Katz
content: legal theoretical work of Leo Katz

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Seminararbeit bzw. Diplomseminararbeit, Referat, Beteiligung an der Diskussion.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

compulsary attendance at all dates (Anwesenheitspflicht bei allen Terminen), written paper

Prüfungsstoff

Literatur

Leo Katz, Why the Law is so Perverse (2012)
Downloadable resources in moodle

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28