Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030369 VO Gerichtliche Medizin für Juristen I (von II) (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

3.00ECTS (2.00SWS),SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

HS Departement für Gerichtsmedizin, Sensengasse 2
jeweils Freitag 12:30-14 Uhr
erstmals: 13.10.2017, 12.30-14.00 Uhr

Bitte melden Sie sich nur dann an, wenn Sie an der LV regelmäßig teilnehmen können und auch bereit sind, für die Prüfung zu lernen! Am Ende des Semesters finden zwei Termine für die schriftliche Prüfung statt (Fragen und schriftliche Antworten).
Mindestens 80%ige Anwesenheit erforderlich, da sonst die Prüfung nicht absolviert werden kann.
Die Vorlesung ist für Studierende der Rechtswissenschaften und Studierende nicht-medizinischer Fächer ausgerichtet! Nach Auskunft der juridischen Fakultät ist nur mehr einer der beiden Teile (also Teil 1 oder Teil 2) für den Wahlfachkorb anrechenbar! Teil 2 im Sommersemester kann auch besucht werden, ohne Teil 1 absolviert zu haben.
Teilnehmerzahl beschränkt auf 100.
Wichtige Anmerkung: Online-Anmeldung über MUW. Studierende der juridischen Fakultät müssen sich unbedingt zuerst als MitbelegerIn an der MUW anmelden (Fristen siehe Homepage: Mitbelegung - Medizinische Universität Wien:https://www.meduniwien.ac.at/web/studium-weiterbildung/anmeldung-zulassung/mitbelegung/#und müssen sich dann für die Lehrveranstaltung anmelden.
ACHTUNG: Bei Nichtbeachtung kann kein Zeugnis ausgestellt werden! Nur wer 1. an der MUW mitbelegt UND 2. auch bei der LV angemeldet ist kann das Online-Zeugnis erhalten!

Gerichtliche Medizin ist angewandte Medizin und dient der Erforschung der naturwissenschaftlichen Grundlagen des Sachbeweises.
Das Aufgabenspektrum umfasst Dienstleistungsaufgaben (Obduktionen, Verletzungsgutachten, Behandlungsfehlergutachten, chemisch-toxikologische Gutachten, spurenkundliche Gutachten (DNA), Vaterschaftsgutachten), Tätigkeit als Sachverständiger vor Gericht, forensische Forschungsaufgaben zur Erhebung von Befunden, deren Beweiswert und deren Validität sowie die Lehre.

keine Vorkenntnisse erforderlich
Empfohlenes Lehrbuch: Forensische Medizin (Hochmeister, Grassberger, Stimpfl) z.B. erhältlich bei Buchhandlung Maudrich /Spitalgasse (visa vis vom Institut)


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 19.08.2020 07:54