Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030372 UE Übung Romanistische Fundamente (Schuldrecht) (2019S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 100 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 18.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 25.03. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 01.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 08.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 29.04. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 06.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 13.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 20.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 27.05. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 03.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Montag 17.06. 12:00 - 14:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele der Lehrveranstaltung sind die Kenntnis der Dogmatik sowie der Denk- und Argumentationsfiguren des römischen Schuldrechts als Fundamente der europäischen Privatrechtsentwicklung sowie das Beherrschen juristisch-methodischer Fertigkeiten bei der Falllösung und der Arbeit mit Quellentexten.
Dogmatik, Methodik und Argumentation werden durch Vortrag und gemeinsames Erarbeiten von Falllösungen und Exegesen vermittelt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für ein positives Zeugnis sind regelmäßige, Anwesenheit, Mitarbeit und das Erreichen einer Mindestpunkteanzahl (30 von 60) bei insgesamt zwei Klausuren erforderlich. (Bei Absolvierung von drei Klausuren werden die zwei besseren davon gewertet). Regelmäßige und gehaltvolle Mitarbeit kann zu einer Verbesserung der Note führen!

ACHTUNG! Angemeldete Studierende, die in der ersten Einheit ohne Angabe wichtiger Gründe nicht erscheinen, werden von der Lehrveranstaltungsleiterin abgemeldet, um frei werdende Plätze zu vergeben. Alle angemeldeten Studierenden werden benotet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur

VERWENDETE UND EMPFOHLENE LITERATUR
Benke/Meissel, Übungsbuch zum römischen Schuldrecht, 9. Auflage (2018) Hausmaninger/Gamauf, Casebook zum römischen Vertragsrecht, 7. Auflage (2012) Hausmaninger/Selb/Gamauf, Römisches Privatrecht, 9. Auflage (2001) Olechowski/Gamauf, Studienwörterbuch Rechtsgeschichte und Römisches Recht, 3. Auflage (2014) Halbwachs, Gesammelte Prüfungsfälle und Exegesen Römisches Recht (2018)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28