Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030386 SE Angewandte Methodenlehre im Privatrecht (2020S)

(auch für DiplomandInnen und DissertantInnen)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Anmeldung in der Vorbesprechung.

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Termine 18. und 19.06.2020 auswärts
Anmeldung in der Vorbesprechung.

Montag 09.03. 16:00 - 17:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG (Vorbesprechung)

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar zielt darauf ab, den üblich Ausbildungskanon, der sich auf die Beherrschung des positiven Zivil- und Unternehmensrechts sowie seiner Dogmatik kapriziert, wissenschaftlich zu ergänzen. Dazu sollen rechtswissenschaftliche Methoden abstrakt sowie in ihrer inhaltlichen Anwendung auf die Analyse des positiven Rechts betrachtet werden. Teilnehmende können so Fähigkeiten erwerben, die Ihnen bei der Abfassung wissenschaftlicher Arbeiten wie etwa Seminararbeiten oder Dissertationen, aber auch allgemein bei der Erstellung wissenschaftlich gesättigter Schriftsätze behilflich sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Beurteilt werden Referat, Diskussion und Seminararbeit. Von den Studierenden wird erwartet, dass sie sich an den Diskussionen mit ihren Kolleginnen und Kollegen beteiligen.
Das Verfassen einer Seminararbeit setzt Kenntnisse in juristischer Methodik und Recherche voraus, sodass die Absolvierung der Lehrveranstaltung „Juristische Recherche“, „juristische Medienkompetenz“ oä vor dem Besuch des Seminars empfehlenswert ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnahmevoraussetzungen:
- Modulprüfung aus Bürgerlichem Recht
- Modulprüfung aus Unternehmensrecht
- Bei Platzmangel entscheidet der Studienfortschritt über die Aufnahme (FÜM II etc)
- DissertantInnen werden bevorzugt aufgenommen

Prüfungsstoff

Beurteilt werden Referat, Diskussion und Seminararbeit.

Literatur

F. Bydlinski, Juristische Methodenlehre und Rechtsbegriff, 2. Auflage 2011

Dax/Hopf, AZR - Abkürzungs- und Zitierregeln der österreichischen Rechtssprache und europarechtlicher Rechtsquellen, 8. Auflage 2019

Konrath, SchreibGuide Jus, 4. Auflage 2018

Kerschner, Wissenschaftliche Arbeitstechnik und Methodenlehre für Juristen, 6. Auflage 2014

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19