Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030426 KU Politische Philosophie und Philosophie des Rechts (2019W)

Teil 1: Antike und Mittelalter

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Blocktermin im November 2019:
8., 14. und 15. 11., jeweils15.00 - 20.00, HS 1 (Schenkenstr., 5. Stk.)
ACHTUNG: erster Blocktermin am 8. 11. 2019!

Vorbesprechung: 15. 10., 16.00 - 17.30, SEM 31 (verpflichtend!)
ACHTUNG:

1. Klausurtermin: 12. 12. 2019, ab 16.00, SEM 64
Nachtermin: 16. 1. 2020, ab 16.00, U 22

Dienstag 15.10. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG (Vorbesprechung)
Donnerstag 12.12. 16:00 - 17:30 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 16.01. 16:00 - 17:30 Hörsaal U22 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt: Der Kurs geht den Grundlagen europäischer Rechtskultur im philosophischen Denken der Antike und des Mittelalters nach. Der Fokus liegt auf der politischen Philosophie Platons und Aristoteles und deren Rezeption, insbesondere bei Augustinus bzw Thomas von Aquin, aber auch in der Spätscholastik.

Literatur: E.-W. Böckenförde, Geschichte der Rechts- und Staatsphilosophie, 2. Auflage

Anrechenbar im Kernbereich des WFK "Rechtsphilosophie und Rechtsethik" und als "vertiefende historische Kompetenz"

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Referate bzw. Test (über ausgewählte Kapitel des Werks von Böckenförde)

Stoffabgrenzung für Klausur § 4 (Platon), III - IV (S. 79 - 97)
§ 5 (Aristoteles), IV (S. 121- 129)
§ 6 (Die Stoa) (S. 131 - 148)
§ 9 (Augustinus), IV (S. 210 - 220)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Stoffabgrenzung für Klausur § 4 (Platon), III - IV (S. 79 - 97)
§ 5 (Aristoteles), IV (S. 121- 129)
§ 6 (Die Stoa) (S. 131 - 148)
§ 9 (Augustinus), IV (S. 210 - 220)

Literatur

Literatur: E.-W. Böckenförde, Geschichte der Rechts- und Staatsphilosophie, 2. Auflage

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:19