Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030503 SE Transnational Organised Crime: Legalisation and decriminalisation of narcotic drugs (2021W)

seminar for diploma and doctoral students

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

Teilnahme am nachfolgenden Seminar im SoSe 2022 ist Voraussetzung für die Teilnahme im WiSe 2021. Interessent*innen werden gebeten sich online bis 06.10.2021 anzumelden. Weitere Informationen zum Seminar, einschließlich Benotungsmethode und Themenvorschläge werden dann per E-Mail an die Interessent*innen versendet. Die verbindliche Anmeldung und Auswahl der Teilnehmer*innen erfolgt ausschließlich in der Vorbesprechung am 11.10.2021. Dazu ist die Anwesenheit bei der Vorbesprechung erforderlich. Die Anwesenheitspflicht ist gemäß §10(2) der Satzung als Mindestanforderung festgelegt. Studierende müssen an allen Präsenztagen anwesend sein. Abmeldungen vom Seminar sind nur bis einschließlich 18.10.2021 möglich

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 18 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 09:00 - 10:30 Digital
Mittwoch 27.10. 14:00 - 16:00 Hörsaal U16 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Montag 22.11. 09:00 - 12:00 Digital
Montag 10.01. 09:00 - 12:00 Digital
Montag 31.01. 10:00 - 15:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Dienstag 01.02. 10:00 - 15:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Mittwoch 02.02. 10:00 - 15:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Donnerstag 03.02. 10:00 - 15:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1
Freitag 04.02. 10:00 - 15:30 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieses Seminar, das gemeinsam mit den Universitäten Zürich und Queensland angeboten wird und sich über zwei Semester erstreckt, behandelt ausgewählte Themen zur grenzüberschreitenden Kriminalität.
In 2021-22 liegt der Schwerpunkt auf Themen, die im Zusammenhang mit der Entkriminalisierung und Legalisierung von Suchtmitteln stehen. Studierende bearbeiten ein eigenes Forschungsprojekt und erhalten zusätzlich Training zum wissenschaftlichen Arbeiten, Vortragen und Schreiben.
Das Seminar umfasst 8 ECTS: Teil 1 (WS 2021, 4 ECTS) beinhaltet die Forschungs- und Vortragsphase; Teil 2 (SS 2022, weitere 4 ECTS) das Verfassen der schriftlichen Arbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungsbeurteilung erfolgt auf Basis eines Referats (WS 2021), einer Seminararbeit (SS 2022), sowie der generellen Mitarbeit und Diskussionsbereitschaft im Rahmen der Präsenzeinheiten.
Die Anwesenheitspflicht ist gemäß § 10(2) der Satzung als Mindestanforderung festgelegt. Abmeldungen vom Seminar sind nur bis einschließlich 18. Oktober 2021 möglich.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Students participating in this course can choose their research topic from a list of topics set out in the full syllabus. This list includes a range topics that examine criminological, international and domestic law, and law enforcement aspects. Students are required to present their research findings in class during the course days in February 2022 and submit a written, fully referenced research paper in early May 2022.
In 2021–21 the research topics focus on (1) international frameworks, (2) background and scientific information, (3) historical perspectives, (4) contemporary perspectives, and (5) future perspectives in relation to decriminalising and legalising narcotic drugs and psychotropic substances.

Literatur

Ausgewählte Literatur und andere Lernmaterialien werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 05.05.2022 10:08