Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030521 KU Steuerliche Aspekte bei Liegenschaftstransaktionen (2020W)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 09.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Freitag 23.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Freitag 30.10. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Freitag 06.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Freitag 13.11. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2
Freitag 04.12. 15:00 - 17:00 Hörsaal U21 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG2

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Entwicklung von Problembewusstsein in transaktionsrelevanten Bereichen des Immobiliensteuerrechts. Hierfür werden vertiefende Kenntnisse des Ertrag-, Grunderwerb- und Umsatzsteuerrechts vermittelt sowie ausgewählte Fragestellungen an der Schnittstelle von Zivil- und Steuerrecht behandelt. In der vorletzten Einheit wird eine Immobilientransaktion anhand einer „Case Study“ dargestellt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abschlussklausur (Hilfsmittel: unkommentierte Gesetzestexte) und Mitarbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Abschlussklausur fließt zu 60% und die Mitarbeitsleistung (mind dreimalige Mitarbeit) zu 40% in die Benotung ein. Es besteht Anwesenheitspflicht; einmaliges Fernbleiben ist erlaubt. Die endgültige Platzvergabe erfolgt in der ersten Einheit (Anwesenheit zwingend erforderlich).

Prüfungsstoff

Vortrag und Diskussion.

Literatur

Vortragsfolien (weiterführende Literatur wird in der ersten Einheit bekannt gegeben). Zur Vorbereitung wird Doralt, Steuerrecht 2020 empfohlen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 17.09.2020 17:28