Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030533 KU Europäischer Menschenrechtsschutz (2018S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Der Termin am 13.3.2018 fällt aus. Erster Termin ist also der 20.3.2018.
Die Einheit am 24.04.2018 findet von 13:30 - 15:30 h im SEM 34 statt.
Die Einheit vom 05.06.2018 wird aus Termingründen auf 07.06.2018, 15:00 - 17:00 Uhr, verschoben (SEM 51).
Am 19.6.2018 findet die Klausur statt.

Dienstag 20.03. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 10.04. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 17.04. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 24.04. 13:30 - 15:30 Seminarraum SEM34 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Dienstag 08.05. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 15.05. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 29.05. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Donnerstag 07.06. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM51 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG
Dienstag 12.06. 15:00 - 17:00 Seminarraum SEM61 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 19.06. 15:00 - 17:00 Hörsaal U12 Schottenbastei 10-16, Juridicum, KG1

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung bietet einen Überblick über den Grundrechtsschutz auf europäischer Ebene. Im Mittelpunkt stehen die Europäische Menschenrechtskonvention (EMRK) und die Grundrechtecharta der Europäischen Union (GRC), jeweils in der Rechtsprechung des Europäischen Gerichtshofes für Menschenrechte (EGMR) und des Gerichtshofs der Europäischen Union (EuGH).

Behandelt werden Sinn, Anwendungsbereich, (ausgewählte) Inhalte der europäischen Grundrechte und Schutzmechanismen, dazu das Verhältnis der beiden europäischen Grundrechtsregime zueinander und zu den Rechtsordnungen der Mitgliedstaaten.

Der Stoff wird nicht systematisch vorgetragen, sondern wir erarbeiten ihn durch Diskussion auf der Grundlage von ausgewählten Fällen, die die Teilnehmerinnen und Teilnehmer präsentieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Fallpräsentation und Klausur

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positive Fallpräsentation und positive Klausur
Verständliche und juristisch zutreffende Fallpräsentation
50% der erreichbaren Klausurpunkte

Prüfungsstoff

Siehe Inhalte

Literatur

Grabenwarter/Pabel, Europäische Menschenrechtskonvention, 6. Aufl., 2016
Holoubek/Lienbacher (Hrsg), GRC-Kommentar, 2014

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:42