Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030536 KU Das System des Europäischen Unionsrechts (2021S)

unter besonderer Berücksichtigung des Wirtschaftsverfassungsrechts, des Binnenmarktrechts und des Gemeinschaftsprivatrechts

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Klausuren: 2x2stündig nach Vereinbarung

Freitag 28.05. 09:00 - 18:00 Digital
Samstag 29.05. 09:00 - 14:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Vermittlung des Verständnisses für die normativen und inhaltlichen spezifischen Systemeigenheiten und den Systemzusammenhang des Europäischen Unionsrechts. Dazu werden die Elemente der Supranationalität und der Vertragsziele des EUV sowie deren Verzahnung in der Rechtsetzung, Rechtsanwendung und Rechtsprechung in der Auffächerung des materiellen Unionsrechts des AEUV unter Rückbindung auf Leitfälle der Rechtspraxis behandelt.
Vortrag, Diskussion und Falllösung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Klausur (schriftlich) + Mitarbeit (mündlich). Im Rahmen der Klausur ist die Verwendung von Vertragstexten (EUV, AEUV) gestattet.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit, Mitarbeit und positiv bewertete Klausur.
Grundlage der Beurteilung ist die schriftliche Klausur, deren Note durch mündliche Mitarbeit für die Gesamtnote um einen Grad verbessert werden kann. Fehlende Mitarbeit verschlechtert dementsprechend die Gesamtnote.

Prüfungsstoff

Gegenstand der Klausur sind die in der Lehrveranstaltung vorgetragenen Inhalte.

Literatur

Die gängigen Lehrbücher des Europarechts.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 27.05.2021 13:47