Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030542 KU Verhandeln für Jurist*innen vor Gericht (2020W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

näheres siehe Homepage des Instituts

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 12.10. 16:30 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Montag 09.11. 16:30 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Montag 16.11. 16:30 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Montag 11.01. 16:30 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Montag 18.01. 16:30 - 18:30 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziele (insbesondere): Vertiefte Kenntnisse und Verständnis der Interaktion in einer Zivilverhandlung, Umgang mit anderen Prozessbeteiligten
Inhalte (insbesondere): Vorbringen, Beweise und Beweiswürdigung, Verhandlungsführung, Fragetechnik, nötige aktionen in der Verhandlung, Rechtsbehelfe in der Verhandlung, Besonderheiten des Verfahrens außer Streitsachen
Kurzvorträge, Diskussion zu den Rechtsgrundlagen, Besuch der Verhandlungen, Erörterung der Eindrücke in der nächsten mündlichen LV-Einheit

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Berichte über die Eindrücke aus den besuchten Verhandlungen. Alle Hilfsmittel (außer copy & paste der Arbeiten von KollegInnen) sind erlaubt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Zutreffende Wiedergabe des Geschehens, Reflexion der (Inter-)Aktionen aller Beteiligten. Je eingehender reflektiert, desto günstiger beurteilt

Prüfungsstoff

Regeln der ZPO zur mündlichen Verhandlung

Literatur

Bouhafa/Fucik/Kleindienst-Passweg/Rath, Verhandeln vor Gericht
Fucik/Klauser/Kloiber, ZPO oder Klauser/Kodek, ZPO oder Rechberger/Klicka, ZPO

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 14.10.2020 12:07