Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030547 KU Einführung in die französische Rechtssprache (2017W)

Gilt als C1 Sprachnachweis - für Erasmus Studierende

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Französisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.01. 17:30 - 19:30 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG (Vorbesprechung)
Montag 19.02. 15:00 - 19:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Dienstag 20.02. 16:00 - 19:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG
Mittwoch 21.02. 16:00 - 19:00 Seminarraum SEM64 Schottenbastei 10-16, Juridicum 6.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Kurs dient der sprachlichen Vorbereitung des ERASMUS Aufenthaltes für Outgoing Studierende und gilt als C1 Sprachnachweis. Ziel des Kurses ist die Vermittlung eines Überblicks über wichtige juristische Termini des Völker- und Europarechts in französischer Sprache. Es soll ein Einblick in völker- und europarechtliche Themen gegeben werden, wobei der Schwerpunkt auf der Beherrschung der französischen juristischen Fachsprache liegt. Dazu werden wichtige Konzepte, Funktionsweisen und Organe des Völker- und Europarechts von den Studierenden durch das Verfassen einer schriftlichen Arbeit sowie mittels Referaten erarbeitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt auf Basis einer schriftlichen Arbeit und der mündlichen Präsentation dieser Arbeit.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für den Erwerb eines positiven Lehrveranstaltungszeugnisses sind regelmäßige Anwesenheit und die positive Absolvierung der Präsentation und der schriftlichen Arbeit notwendig.
Angemeldete Studierende, die in der Vorbesprechung ohne Angabe eines wichtigen Grundes nicht erscheinen, werden von der Lehrveranstaltung abgemeldet.

Prüfungsstoff

Völker- und europarechtliche Themen werden von den Studierenden durch das Verfassen einer schriftlichen Arbeit sowie mittels Referaten in französischer Sprache erarbeitet.

Literatur

Wird in der Vorbesprechung bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 05.02.2021 00:17