Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030547 KU Einführung in die Rechts- und Staatsphilosophie der Moderne (2019S)

Politische Philosophie und Philosophie des Rechts, Teil 2

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Vorbesprechung: 20. 3., 14.00 - 15.30, SEM 52

Blocklehrveranstaltung im Juni 2019:

17. 6., 13.15 - 18.15 (SEM 2/3, EG; ab 15.00 SEM 5, 1. OG)
18. 6., 13.15 - 20.00 (HS 1, Schenkenstr., 5.Stk; ab 17.00 REWI-HS)
21. 6., 15.00 - 19.30 (HS 1, Schenkenstraße, 5. Stk.)

Klausur: 28. 6., 15.15 - 16.45, HS 1, Schenkenstr., 5.OG

Mittwoch 20.03. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM52 Schottenbastei 10-16, Juridicum 5.OG (Vorbesprechung)
Montag 17.06. 15:00 - 18:15 Seminarraum 5 (Kath) Schenkenstraße 1.OG
Dienstag 18.06. 17:00 - 20:00 Hörsaal Rechtswissenschaften Schenkenstraße 8-10, 4.OG
Mittwoch 09.10. 16:30 - 18:00 Seminarraum SEM41 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 4.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalt: Der Kurs beschäftigt sich mit den politischen Theorien bekannter Philosophen der Neuzeit im Spannungsfeld von Gesellschaftsvertragstheorie und Republikanismus. Dabei steht vor allem die Ausbildung des Staatsbegriffs und die Entwicklung rechtsstaatlicher Institutionen im Werk bedeutender Autoren von der frühen Moderne bis zur Aufklärung (von Machiavelli bis Kant und Hegel u.a.) im Mittelpunkt. Darüber hinaus werden auch ausgewählte zeitgenössische (europäische und amerikanische) Konzeptionen miteinbezogen, z.B. Rawls, Taylor, Habermas.

Methode: Kurzreferate und ausführliche Diskussion zu den Beiträgen des Readers; abschließende Klausur

Im Kernbereich des WFK "Rechtsphilosophie und Rechtsethik" sowie als "vertiefende historische Kompetenz" anrechenbar

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Referate (über jeweils einen Beitrag aus dem Reader: 10 Min., power-Point und hand-out erforderlich)
2. Kolloquium über ausgewählte Kapitel des Readers

Stoffabgrenzung für die Klausur (Reader):
Teil I: Beitrag 1 (Forschner) und 5 (Böckenförde)
Teil II: Kap. 1 (Machiavelli) u. 2 (Hobbes: Beitrag Ottmann)
Teil III: Kap. 2 (2. Beitrag v. Taylor) und Kap. 4 (Bielefeldt)
Klausurtermin: 28. 6., 15.15, HS 1 (Schenkenstr., 5. OG)
Nachtermin: 9. 10. , 16.30 - 18.00, SEM 41

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Ausgewählte Kapitel des Readers

Literatur

Reader im Sekretariat des Instituts für Rechtsphilosophie erhältlich

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28