Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030573 AG AG eJus-Arbeitsgemeinschaft zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden (2010S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die AG eJus zur Einführung in die Rechtswissenschaften findet ausschließlich ONLINE auf der eLearning-Plattform FRONTER statt. Es sind 2 (inhaltlich idente) Vorbesprechungstermine vorgesehen, bei denen UNIVS und die eLearning-Plattform FRONTER vorgestellt werden sollen (es werden keine Inhalte besprochen, die finden sich vollständig auf der eLearning-Plattform): erster Termin: Freitag, 26. Februar abends (18:00 - 21:00 Uhr) im SEM 10 und Freitag, 5. März abends (18:00 - 21:00 Uhr) im U 10. Die AG eJus selbst startet begleitend zur Vorlesung zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden Mitte März 2010. Zum Abschluss der AG besteht die - freiwillige - Möglichkeit eines von zu Hause zu absolvierenden Abschlusstests. Näheres dazu auf FRONTER.
Anmeldung zur AG via UNIVIS (http://univis.univie.ac.at) - einen Tag später dann Zugang zur AG via eGATE (http://elearning.univie.ac.at).

An/Abmeldung

Details

max. 300 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Inhalt der ARBEITSGEMEINSCHAFT zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden besteht aus elektronischen Drillübungen zu den drei Skripten, die die stoffliche Grundlage der Einführungsprüfung darstellen. Begleitend zur VORLESUNG zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden werden die einzelnen Kapitel der Skripten elektronisch durch Übungsprogramme wiederholt und damit gefestigt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Idee der Arbeitsgemeinschaft besteht darin, die Studierenden zu regelmäßiger Stoffarbeit (Lesen, Lernen, Üben) anzuhalten. Daher ist die regelmäßige, vollständige und erfolgreiche Durcharbeitung aller Übungsmodule die einzige - aber auch entscheidende - Grundlage der Benotung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der ARBEITSGEMEINSCHAFT zur Einführung ist es, die "statische" Stoffkenntnis zu vertiefen, da diese eine wesentliche Bedingung für den erfolgreichen Besuch einer ÜBUNG zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden darstellt. Die ÜBUNGEN dienen dazu, den Stoff zu "dynamisieren" und konkret anzuwenden auf juristische Fallprobleme bzw. philosophische Fragestellungen.Es ist für einen erfolgreichen Antritt zur Einführungsprüfung unerlässlich, den Stoff nicht nur zu verstehen (VORLESUNG) und problemorientiert anwenden zu können (ÜBUNG), sondern auch die vielen Stoffdetails intensiv zu üben und damit die "statische" Stoffkenntnis zu festigen (ARBEITSGEMEINSCHAFT).

Prüfungsstoff

Die AG zur Einführung wird in der Lernplattform FRONTER angeboten und besteht im wesentlichen darin, den in den 3 Skripten enthaltenen Stoff begleitend zur Einführungsvorlesung elektronisch zu wiederholen und damit "interaktiv" zu üben.
Aufgrund des vorlesungsbegleitenden Charakters der AG beginnt diese etwas zeitversetzt zur Einführungsvorlesung Mitte März 2010.

Literatur

Die 3 Skripten zur Einführung in die Rechtswissenschaften und ihre Methoden (Auflage: 2009/2010)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:28