Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030595 KU Einführung in das juristische Arbeiten (2019W)

(mit einer Einführung in juristische Datenbanken inkl. Grundbuch und Firmenbuch)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 16.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 23.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 30.10. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 06.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 13.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 20.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 27.11. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 04.12. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 11.12. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 08.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 15.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG
Mittwoch 22.01. 14:00 - 15:30 Seminarraum SEM31 Schottenbastei 10-16, Juridicum, 3.OG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Teilnehmer erwerben Grundkenntnisse und Grundkompetenzen im rechtswissenschaftlichen Arbeiten. Es werden die wichtigsten juristischen Quellengattungen erörtert und wo man sie findet; es werden sowohl digitale als auch analoge Methoden der Literaturrecherche erörtert, und es wird ein Einblick in das Firmenbuch- und Grundbuchwesen gegeben. Den Abschluss der Lehrveranstaltung bildet der Besuch in einem Wiener Archiv.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Teilnehmer halten ein Kurzreferat (Besprechung einer höchstgerichtlichen Entscheidung) und machen zwei Hausübungen (Quellen- und Literaturrecherche).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Das Kurzreferat fließt zu 40 %, die beiden Hausübungen fließen zu je 30 % in die Gesamtnote ein. Mit entsprechender Mitarbeit ist die Verbesserung um bis zu einem Notengrad möglich. In der Lehrveranstaltung herrscht Anwesenheitspflicht.

Prüfungsstoff

Wird auf moodle bekanntgegeben.

Literatur

Wird auf moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 10.02.2020 11:08