Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

030612 SE Umweltprüfung für Infrastrukturvorhaben (2010S)

für DiplomandInnen und DissertantInnen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Vorbesprechung: Freitag, 19. März 2010, 15.30-16.30 h, SEM 34
Termin: Donnerstag 20. Mai 2010 bis Samstag 22. Mai 2010
Ort: Seminarhotel Sorgerhof Grazer Straße 260, A-8523 Frauental

Zeugnisvoraussetzungen:
-Seminararbeit von ca. 20 -25 Seiten
-Kurzreferat von 15-20 Minuten, mit Handout oder Folien
-Anwesenheit während des gesamten Seminars
-Versendung der Rohfassung der Seminararbeit an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 14. Mai
-Abgabe der Endfassung der Seminararbeit bis 31. Mai

Anmeldung, Themenvergabe, Unkostenbeitrag
Die Anmeldung ist ab 1. März im Sekretariat bei Frau Tauchner sowie in der Vorbesprechung möglich. Sie wird mit Erlag eines (nicht rückerstattbaren) Unkostenbeitrages in der Höhe von 50 Euro verbindlich.

Themenwünsche können bei der Anmeldung geäußert werden. Die Vergabe der Themen erfolgt in der Vorbesprechung.

Details

max. 20 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

Zur Zeit sind keine Termine bekannt.

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Themen:
I. Grundlagen
-Kompetenzrechtliche Grundlagen der Verträglichkeitsprüfungen (Strategische Umweltprüfung -SUP, Umweltverträglichkeitsprüfung - UVP, Naturverträglichkeitsprüfung - NVP)
-Die Strategische Umweltprüfung nach der SUP-RL für Pläne und Programme aus dem Verkehrssektor
-Die Umsetzung der SUP-RL im österreichischen Recht bezogen auf den Verkehrssektor (SPV-G)
-Grundzüge der UVP-RL mit Schwerpunkt auf Verkehrsprojekten
-Systematik des Genehmigungsregimes für Straßen und Schieneninfrastruktur
-Grundzüge und verfahrensrechtliche Besonderheiten einer UVP im Verkehrssektor
-Die Naturverträglichkeitsprüfung nach der FFH- und der Vogelschutz-RL und ihre Umsetzung im innerstaatlichen Recht

II. Spezifische Probleme der Umweltverträglichkeitsprüfung im Verkehrsbereich
-Parteistellung und Öffentlichkeitsbeteiligung in der Verkehrs-UVP
-Verfahrensdauer der Verkehrs-UVP und Instrumente zur Verfahrensbeschleunigung
-Luftreinhaltung und Klimaschutz im Verkehrs-UVP-Verfahren
-Die Problematik der "Stückelung" von Vorhaben und Gegensteuerungsinstrumente
-Der Zeitpunkt der UVP in mehrstufigen Zulassungsverfahren
-"Vorarbeiten" und Projektrealisierung im UVP-Verfahren
-Die Rolle von Gutachtern und Gutachten im UVP-Verfahren

III. Spannungsverhältnisse zwischen den einzelnen Verträglichkeitsprüfungen
-Das Verhältnis von SUP und UVP
-Das Verhältnis von SUP und NVP
-Das Verhältnis von UVP und NVP
-Der Begriff der Alternative und das Verfahren der Alternativenprüfung in SUP, UVP und NVP

IV. Fallstudien
-Verkehrsregion Wien Ost
-Semmeringbasistunnel
-S 1 Wiener Außenring Schnellstraße

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Zeugnisvoraussetzungen:
Seminararbeit von ca. 20 -25 Seiten
Kurzreferat von 15-20 Minuten, mit Handout oder Folien
Anwesenheit während des gesamten Seminars
Versendung der Rohfassung der Seminararbeit an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 14. Mai
Abgabe der Endfassung der Seminararbeit bis 31. Mai 2010

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:47