Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

030843 KU Familienmediation (2021S)

2.00 ECTS (1.00 SWS), SPL 3 - Rechtswissenschaften
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Näheres siehe Homepage des Instituts

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 04.05. 09:00 - 14:00 Digital
Mittwoch 05.05. 09:00 - 14:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Konflikte in der Familie werden meist hoch emotional geführt. Der häufigste Praxisfall sind Scheidungen, zumal hier umfassende Vereinbarungen zu Themen wie Obsorge, Kontaktrechte, Unterhalt, Wohnung etc getroffen werden müssen.

Durch Einblicke in Praxisfälle werden theoretische Grundlagen erklärt, die Dynamik von Familienstreitigkeiten vermittelt und die Rolle des/der FamilienmediatorIn gemeinsam erarbeitet. Setting und Ablauf der Mediation werden näher beleuchtet und in diesem Zusammenhang auch Praxiseinblicke in die von Gerichten hinzugezogene Familiengerichtshilfe gewährt, wobei Unterschiede zur Mediation und Vor- und Nachteile erläutert werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit und schriftliche Ausarbeitung eines Praxisfalles

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundkenntnisse zu Grundlagen der Mediation nicht zwingend aber von Vorteil.
Erwerb von theoretischen und praktischen Kenntnissen im Bereich der Familienmediation.

Prüfungsstoff

Interaktiv
Inhalte der Lehrveranstaltung

Literatur

Wird rechtzeitig vor Beginn der Lehrveranstaltung bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 23.04.2021 09:27